European Gymnastics
Französische Turnteams nehmen nicht an EM in Türkei teil

Paris (dpa) - Wegen angespannter Beziehungen zur Türkei und der Corona-Pandemie hat Frankreich seine Teilnahme an der Turn-Europameisterschaft im türkischen Mersin im Dezember abgesagt.

Freitag, 06.11.2020, 21:19 Uhr aktualisiert: 06.11.2020, 21:22 Uhr
Frankreich hat seine Teilnahme an der Turn-Europameisterschaft im türkischen Mersin abgesagt.
Frankreich hat seine Teilnahme an der Turn-Europameisterschaft im türkischen Mersin abgesagt. Foto: Dirk Waem

Der technische Direktor des Französisches Turnverbandes, Kevinn Rabaud, sagte einer Mitteilung vom 6. November zufolge: «Aufgrund der derzeitigen diplomatischen Spannungen können wir die Sicherheit unserer Delegation nicht garantieren.» Es sei unter diesen Bedingungen undenkbar, das geringste Risiko einzugehen.

Verbandspräsident James Blateau sagte, er teile die Trauer der Athleten und Trainer, glaube aber, dass es verantwortungsvoller sei, auf eine Teilnahme zu verzichten. Die Entscheidung sei nach Besprechungen mit dem Außen- und dem Sportministerium getroffen worden.

Der Kontinentalverband European Gymnastics hatte die im Frühjahr wegen der Coronavirus-Pandemie ausgefallenen Europameisterschaften im Turnen (Männer vom 9.-13. Dezember/Frauen vom 17.-20. Dezember) zunächst nach Baku in Aserbaidschan vergeben und Anfang Oktober dann nach Mersin an der türkischen Mittelmeerküste verlegt. Wie die Gymnastik-EM hatten auch die Turn-Europameisterschaften nach der Verlegung den Status einer zusätzlichen Olympia-Qualifikation verloren.

Auch die deutschen Turnerinnen und Turner werden bei der EM in Mersin nicht an die Geräte gehen. Das hatte der Deutsche Turner-Bund bereits Mitte Oktober mitgeteilt.

© dpa-infocom, dpa:201106-99-240698/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7667313?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686249%2F
Nachrichten-Ticker