Neujahrsansprache
IOC-Chef Bach hofft in Tokio auf «unvergessliche Spiele»

Lausanne (dpa) - IOC-Präsident Thomas Bach hat Olympia-Ausrichter Tokio gelobt und hofft auf «unvergessliche Spiele» im Jahr 2021. «Tokio ist immer noch die am besten vorbereitete olympische Stadt aller Zeiten», sagte Bach (67) in seiner Neujahrsansprache.

Freitag, 01.01.2021, 17:56 Uhr aktualisiert: 01.01.2021, 18:00 Uhr
Lobte in seiner Neujahrsansprache Olympia-Ausrichter Tokio: Thomas Bach.
Lobte in seiner Neujahrsansprache Olympia-Ausrichter Tokio: Thomas Bach. Foto: Jean-Christophe Bott

Er lobte die Organisatoren der auf 2021 verlegten Sommerspiele für ihr großes Engagement und ihre Entschlossenheit. Dies stehe im Einklang mit der Entschlossenheit des Internationalen Olympischen Komitees, «diese Spiele auf sichere Weise für alle Teilnehmer zu organisieren und diese Olympischen Spiele fit zu machen für die Welt nach dem Coronavirus. Wir alle werden unvergessliche Spiele erleben», prognostizierte der frühere Fecht-Olympiasieger. Die Spiele in Tokio waren im März wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr auf die Zeit vom 23. Juli bis 8. August 2021 verlegt worden.

Der IOC-Präsident bekräftigte, dass die Sommerspiele in Tokio und die Vorbereitung der Winterspiele in Peking 2022 «die Prioritäten für das außergewöhnliche olympische Jahr 2021» sein werden. Er sehe das gleiche Engagement und die Entschlossenheit bei den Chinesen: «Alle olympischen Austragungsorte sind bereits für die besten Wintersportler der Welt bereit», konstatierte Bach.

Als Lehre aus der Pandemie sagte Bach: «Wir werden aus dieser Lektion lernen und durch das Lernen aus dieser Lektion der Solidarität die Herausforderungen der Zukunft wieder in Chancen verwandeln. In diesem Sinne werden wir die Reformen der Olympischen Agenda 2020 in die Zukunft tragen.»

© dpa-infocom, dpa:210101-99-871215/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7747667?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686249%2F
Nachrichten-Ticker