Tennis
Rittner wünscht sich «wahres Gesicht» der DTB-Damen

New York (dpa) - Bundestrainerin Barbara Rittner hofft bei den anstehenden US Open auf bessere Leistungen der deutschen Tennis-Damen als bei den bisherigen drei Grand-Slam-Turnieren dieser Saison.

Freitag, 28.08.2015, 08:48 Uhr aktualisiert: 28.08.2015, 08:52 Uhr
Barbara Rittner ist die Bundestrainerin der deutschen Tennis-Damen.
Barbara Rittner ist die Bundestrainerin der deutschen Tennis-Damen. Foto: Daniel Karmann

«Ich wünsche den Mädels, dass sie ihr wahres Gesicht bei den US Open zeigen können, dass sie das bringen können, speziell Angelique Kerber und Andrea Petkovic, was sie bei anderen Turnieren geschafft haben», sagte Rittner in einem Interview der « Frankfurter Allgemeine Zeitung ». Die US Open beginnen am Montag in New York .

«Bei den ersten drei Grand-Slam-Turnieren haben sie in wichtigen Momenten, das muss man so sagen, leider verkrampft gespielt und dann mitunter auch kein gutes Tennis gezeigt», erklärte Rittner. Die Achtelfinal-Teilnahmen von Julia Görges bei den Australian und den French Open waren in diesem Jahr die bislang besten deutschen Grand-Slam-Ergebnisse bei den Damen. In Wimbledon schaffte es niemand unter die besten 16.

Kerber hat 2015 schon vier Turniersiege gefeiert. 2011 stand die Weltranglisten-Elfte im Halbfinale der US Open, Petkovic erreichte damals das Viertelfinale. «Es sind beide keine Überflieger, die konstant ein Halbfinale auf Grand-Slam-Ebene erreichen, aber sie tun trotzdem alles dafür», betonte Rittner. Bei einer glücklichen Konstellation sei auch mal mehr möglich als ein Viertelfinale.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3471521?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686248%2F
Nachrichten-Ticker