Tennis
Erstmals seit 1982: Alle Österreicher in erster Runde raus

Wien (dpa) - Die Zeiten von Thomas Muster sind längst vorbei: Beim Tennis-Turnier in Wien ist der letzte der fünf Österreicher in der ersten Runde ausgeschieden.

Mittwoch, 21.10.2015, 22:01 Uhr aktualisiert: 21.10.2015, 22:04 Uhr
Andreas Haider-Maurer scheiterte in Wien in der ersten Runde.
Andreas Haider-Maurer scheiterte in Wien in der ersten Runde. Foto: Herbert Neubauer

Der Frust erfasste auch den Reporter der österreichischen Nachrichtenagentur APA, der schrieb, «wie befürchtet» sei nach der Niederlage für Andreas Haider-Maurer kein Landsmann mehr im Turnier. Dies sei ein seltener «Österreicher-Exodus»: Erstmals seit 1982, also seit 33 Jahren (!), hat kein Lokalmatador das Einzel-Achtelfinale in Wien erreicht.» Haider-Maurer musste sich dem an Nummer zwei gesetzten Südafrikaner Kevin Anderson beugen. Der Weltranglisten-Elfte gewann nach 73 Minuten mit 6:4 und 7:5.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3581047?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686248%2F
Nachrichten-Ticker