Tennis
Früherer Tennis-Star Lendl unterstützt US-Verband

New York (dpa) - Der ehemalige Weltranglisten-Erste Ivan Lendl soll das amerikanische Tennis wieder zu neuen Erfolgen führen.

Dienstag, 10.11.2015, 13:19 Uhr aktualisiert: 10.11.2015, 13:24 Uhr
Ivan Lendl soll mit den hoffnungsvollsten US-Nachwuchstalenten zusammenzuarbeiten.
Ivan Lendl soll mit den hoffnungsvollsten US-Nachwuchstalenten zusammenzuarbeiten. Foto: Narendra Shrestha

Der 55-Jährige einigte sich mit dem US-Verband USTA darauf, 50 Tage im Jahr mit den hoffnungsvollsten Nachwuchstalenten des Landes im Alter von 15 und 16 Jahren zusammenzuarbeiten.

Lendl , der in seiner aktiven Karriere acht Grand-Slam-Titel gewann, war zuletzt bis März 2014 als Trainer des Briten Andy Murray tätig. In diese Zeit fielen unter anderem Murrays Olympiasieg in London 2012 und sein Wimbledon-Triumph ein Jahr später.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3619659?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686248%2F
Nachrichten-Ticker