Tennis
Scharapowa gleicht im Fed-Cup-Finale für Russland aus

Prag (dpa) - Maria Scharapowa hat Russlands Tennis-Damen beim Fed-Cup-Finale gegen Tschechien alle Chancen auf den ersten Triumph seit 2008 erhalten.

Samstag, 14.11.2015, 18:36 Uhr aktualisiert: 14.11.2015, 18:40 Uhr
Maria Sharapova setzte sich in Prag gegen Karolina Pliskova durch.
Maria Sharapova setzte sich in Prag gegen Karolina Pliskova durch. Foto: Filip Singer

Die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin gewann das zweite Einzel in Prag gegen Karolina Pliskova mit 6:3, 6:4 und sorgte damit für den 1:1-Ausgleich. Zuvor hatte die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova ihre russische Kontrahentin Anastasia Pawljutschenkowa in drei Sätzen mit 2:6, 6:1, 6:1 bezwungen. Das deutsche Team um Spitzenspielerin Angelique Kerber war schon im Halbfinale an einem russischen B-Team gescheitert.

Die Entscheidung fällt spätestens nach vier Einzeln und einem Doppel. 2011 standen sich die beiden Nationen letztmals im Finale gegenüber - damals behaupteten sich in Moskau die Gäste. Den Sonntag eröffnen traditionell die Spitzenspielerinnen, dann kommt es zum Duell zwischen Kvitova und Scharapowa . Für das vierte Einzel wurden Pliskova und Pawljutschenkowa nominiert, für das Doppel Lucie Safarova/Barbora Strycova gegen Jekaterina Makarowa/Jelena Wesnina.

Für Scharapowa wäre der Fed-Cup-Triumph der Höhepunkt nach schmerzlichen Monaten. Zwischen Wimbledon und der Tennis-WM Ende Oktober wurde sie noch von einer Verletzung geplagt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3628634?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686248%2F
Nachrichten-Ticker