Tennis
Zverev und Brown verlieren ATP-Halbfinale in Montpellier

Montpellier (dpa) - Die deutschen Tennisprofis Alexander Zverev und Dustin Brown haben das Finale des ATP-Turniers in Montpellier verpasst. Beide unterlagen im Halbfinale jeweils französischen Gegnern.

Samstag, 06.02.2016, 19:14 Uhr aktualisiert: 06.02.2016, 19:16 Uhr
Alexander Zverev unterliegt in Montpellier dem Franzosen Paul-Henri Mathieu in zwei Sätzen.
Alexander Zverev unterliegt in Montpellier dem Franzosen Paul-Henri Mathieu in zwei Sätzen. Foto: Lukas Coch

Der Hamburger Alexander Zverev verlor bei dem mit 520 070 Euro dotierten Hartplatzturnier gegen Lokalmatador Paul-Henri Mathieu 6:7 (11:13) und 5:7. Dustin Brown, aktuell Weltranglisten-98., scheiterte an Richard Gasquet 6:1, 4:6 und 3:6.

Für den 18-jährigen Zverev war es das dritte Halbfinale bei einem ATP-Turnier nach Hamburg 2014 und Bastad/Schweden im vergangenen Jahr. Zverev steht in der Weltrangliste derzeit auf Platz 85.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3789417?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686248%2F
Nachrichten-Ticker