Handgelenks-OP
Madison Keys verzichtet auf Australian Open

Orlando (dpa) - Die Tennis-Weltranglisten-Achte Madison Keys aus den USA verzichtet nach einer kleinen Operation am linken Handgelenk auf die Australian Open.

Samstag, 24.12.2016, 11:20 Uhr aktualisiert: 24.12.2016, 11:24 Uhr
Madison Keys verzichtet nach einer OP am Handgelenk auf die Teilnahme an den Australian Open.
Madison Keys verzichtet nach einer OP am Handgelenk auf die Teilnahme an den Australian Open. Foto: Wallace Woon

Wie die 21-Jährige via Twitter mitteilte, unterzog sie sich dem Eingriff bereits drei Tage nach den WTA Finals Ende Oktober.

Keys trainiert zwar schon wieder in Florida, die Australian Open kommen aus ihrer Sicht aber noch zu früh. Das erste Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt am 16. Januar in Melbourne. «Ich will mich nicht hetzen und mir Zeit lassen, um meine beste Leistung auf dem Platz zu bringen», schrieb Keys, die 2017 wieder von der früheren Weltranglisten-Ersten Lindsay Davenport betreut wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4519712?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686248%2F
Nachrichten-Ticker