Finalniederlage gegen Simon
Bachinger verpasst ersten Titel auf der ATP-Tour

Metz (dpa) - Der deutsche Tennisprofi Matthias Bachinger hat seinen ersten Titel auf der ATP-Tour klar verpasst. Im Finale von Metz musste sich der 31-Jährige aus Dachau dem französischen Lokalmatador Gilles Simon mit 6:7 (2:7), 1:6 geschlagen geben.

Sonntag, 23.09.2018, 17:52 Uhr aktualisiert: 23.09.2018, 17:56 Uhr
Matthias Bachinger verlor im Finale von Metz gegen Gilles Simon.
Matthias Bachinger verlor im Finale von Metz gegen Gilles Simon. Foto: Friso Gentsch

Nach 79 Minuten machte der Weltranglisten-39. den Turniersieg perfekt. Qualifikant Bachinger hatte im ersten Durchgang zwei Satzbälle vergeben und konnte danach nicht mehr an seine starke Leistung vom Halbfinale anknüpfen.

Mit dem Sieg gegen den Japaner Kei Nishikori und dem ersten Einzug in ein Endspiel hatte Bachinger schon vor dem Duell mit Simon den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Er war erst nach erfolgreicher Qualifikation in das Hauptfeld von Metz eingezogen.

In der Weltrangliste wird sich Bachinger nach Angaben der Spielerorganisation ATP von Platz 166 um mindestens 30 Plätze verbessern. Nach einer Knieoperation im Januar 2016 war Bachinger bis auf Platz 574 zurückgefallen und nähert sich nun langsam wieder den Top 100 an. «Ich will diesen Moment und das beste Ergebnis meiner Karriere genießen», hatte Bachinger vor dem Endspiel gesagt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6073572?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686248%2F
Nachrichten-Ticker