US-Open-Achtelfinalist
«Großes Kompliment» Becker lobt Überraschung Koepfer

New York (dpa) - Nach seinem überraschenden Einzug ins Achtelfinale der US Open ist Dominik Koepfer auch in den Fokus von Boris Becker gerückt. Ein zukünftiger Einsatz für Deutschland sei nicht ausgeschlossen.

Freitag, 06.09.2019, 11:40 Uhr aktualisiert: 06.09.2019, 11:44 Uhr
Sorgte bei den US Open mit starken Leistungen für Aufsehen: Dominik Koepfer.
Sorgte bei den US Open mit starken Leistungen für Aufsehen: Dominik Koepfer. Foto: Kevin Hagen

«Großes Kompliment, er hat die ersten 100 gepackt und ist jetzt auch ein Thema für das Davis-Cup-Team», sagte Becker, «Head of Men`s Tennis» des Deutschen Tennis Bundes, bei Eurosport.

Der ehemalige College-Spieler Koepfer war der erste deutsche Qualifikant seit Benjamin Becker 2006, der beim Grand Slam in New York das Achtelfinale erreicht hatte. «Er hat sich sensationell in die vierte Runde gespielt und erst nach vier langen Sätzen gegen Medwedew verloren», sagte Becker.

Auch für Alexander Zverev, den er nach seinem Achtelfinal-Aus noch kritisierte, fand er aufmunternde Worte. «Er hat ein bisschen mit seinem Aufschlag gehadert, allerdings insgesamt ein Lichtblick nach einem durchwachsenen Sommer. Weiter so Sascha!», sagte der 51-Jährige.

Vor allem die Leistung der French-Open-Sieger Kevin Krawietz/Andreas Mies begeisterte die deutsche Tennis-Legende, auch wenn das Duo in Flushing Meadows knapp den Einzug ins Finale verpasst hatte. Das Doppel hätte ein fantastisches Grand Slam-Jahr absolviert, so Becker.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6904233?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686248%2F
Nachrichten-Ticker