Nach Mies-Ausfall
Krawietz plant Olympia-Doppel wohl mit Struff

Melbourne (dpa) - Nach dem Ausfall seines Doppelpartners Andreas Mies wird Kevin Krawietz in den kommenden Wochen mit Jan-Lennard Struff antreten.

Mittwoch, 17.02.2021, 15:28 Uhr aktualisiert: 17.02.2021, 15:30 Uhr
Wird bei Olympia in Tokio wohl mit Jan-Lennard Struff im Doppel antreten: Kevin Krawietz.
Wird bei Olympia in Tokio wohl mit Jan-Lennard Struff im Doppel antreten: Kevin Krawietz. Foto: Jonas Güttler

«Ich habe schon mit Struffi geredet, er wird wahrscheinlich für die nächsten Wochen mein Doppelpartner. Wir harmonieren sehr, sehr gut», sagte der 29 Jahre alte Tennisprofi aus Coburg am Mittwoch im TV-Sender Eurosport und deutete auch ein entsprechendes deutsches Team für Olympia im Sommer in Tokio an. «Dann wird man sehen, was bei den Olympischen Spielen dabei rauskommt», sagte Krawietz.

Bei den Australian Open war Krawietz mit Yannick Hanfmann angetreten und in der zweiten Runde ausgeschieden. Wegen der Position in der Weltrangliste des Karlsruhers würden Krawietz und Hanfmann allerdings bei vielen Turnieren keinen direkten Platz im Hauptfeld bekommen.

Mies hatte sich vor wenigen Tagen wegen eines Knorpelschadens am Knie operieren lassen und das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres verpasst. Eine Olympia-Teilnahme scheint ausgeschlossen. «Ich versuche natürlich, so schnell wie möglich zurückzukommen», sagte der aus der Physiotherapie zugeschaltete Kölner und zeigte sich optimistisch, «in ein paar Monaten» wieder trainieren zu können.

«Aber mit sechs Monaten musst du schon rechnen», sagte der 30-Jährige über die voraussichtliche Ausfallzeit. Die Olympischen Spiele sind nach der Absage im vergangenen Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie nun vom 23. Juli bis 8. August terminiert. Mies und Krawietz hatten 2019 und 2020 die French Open gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:210217-99-481171/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7824917?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686248%2F
Nachrichten-Ticker