Mi., 20.03.2019

Neue Festnahme Operation Aderlass: Doping-Verdacht bei 21 Sportlern

Kai Gräber ist Leiter der zuständigen Schwerpunktstaatsanwaltschaft Doping in München.

Der durch den Langläufer Dürr ausgelöste Doping-Skandal erreicht neue Dimensionen. 21 Sportler aus acht Ländern hat die Staatsanwaltschaft ermittelt, fünf Beschuldigte wurden festgenommen. Summen für die Doping-Dienste liegen auf dem Tisch. Spuren führen bis nach Hawaii. Von dpa

Mi., 20.03.2019

Eiskunstlauf-WM Guter WM-Start für Paarläufer Hase/Seegert in Saitama

Minerva-Fabienne Hase und Nolan Seegert sind mit Rang zehn im Kurzprogramm in die WM gestartet. Foto (Archiv): Sergei Grits/AP

Ein guter Start in die Eiskunstlauf-WM ist den deutschen Eiskunstläufern gelungen. Das Berliner Paar Hase/Seegert landete im Kurzprogramm auf Rang zehn. Nicole Schott kam in der Kurzkür auf Rang zwölf. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Fehlende Talente Zukunftssorgen im Biathlon: Offene Fragen vor Olympia 2022

Fehlender Nachwuchs: Mark Kirchner sorgt sich um die Zukunft des deutschen Biathlon.

Nach einer erfolgreichen WM geht der Blick der deutschen Biathleten auch schon in Richtung Olympia 2022. Eine Weltmeisterin will in Peking dabei sein, bei anderen Skijägern ist die Zukunft offen. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Chance für Eisenbichler Schuster-Finale mit sieben DSV-Skispringern

Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster hat für den letzten Weltcup seiner Amtszeit sieben Athleten nominiert.

Planica (dpa) - Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster hat für den letzten Weltcup in seiner elfjährigen Amtszeit sieben Athleten um den dreifachen Weltmeister Markus Eisenbichler nominiert. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Ski-WM in Seefeld Staatsanwaltschaft will über Doping-Skandal berichten

Die Staatsanwaltschaft will über den Doping-Skandal von Seefeld in einer Pressekonferenz berichten.

Bei einer Razzia während der Nordischen Ski-WM in Österreich und zeitgleich in Thüringen heben Ermittler ein mutmaßliches Doping-Netzwerk aus. Die Münchner Staatsanwaltschaft gibt nun weiteren Einblick in ihre Arbeit. Von dpa


Di., 19.03.2019

Ski alpin Hirscher: Noch keine Entscheidung über Zukunft

Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher hat noch keine Entscheidung zu seinem Karriereende getroffen.

Wien (dpa) - Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher hat sich noch nicht entschieden, ob er seine Karriere in der kommenden Saison fortsetzen wird. Von dpa


Di., 19.03.2019

Weltcup-Finale Biathleten in Bestbesetzung nach Oslo

Empfindet das Programm zum Weltcup-Finale in Oslo als nicht sportlerfreundlich: Arnd Peiffer.

Oslo (dpa) - Angeführt von den Weltmeistern Denise Herrmann und Arnd Peiffer sowie mit Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier treten die deutschen Biathleten beim Weltcupfinale in Norwegens Hauptstadt Oslo an. Von dpa


Di., 19.03.2019

Nach elf DSV-Jahren Der goldene Erklärer geht: Schuster sagt «Servus»

Auch nach seinem Abschied als Bundestrainer wird Werner Schuster dem Skispringen treu bleiben.

In der Skisprung-Amtszeit von Werner Schuster hatte der Hamburger SV 19 Trainer. Der Österreicher führte die Adler von ganz unten nach ganz oben. Nach elf Jahren kann er sich guten Gewissens neuen Aufgaben widmen. Von dpa


Di., 19.03.2019

DEU mit wenig Erwartungen «Mission Impossible» bei Eiskunstlauf-WM

Bei der WM haben Minerva Fabienne Hase und Nolan Seegert kaum Medaillen-Chancen.

Das schwache Abschneiden der deutschen Eiskunstläufer bei der EM weckt wenig Hoffnungen für die WM in Japan. Die besten Aussichten unter die ersten Zehn zu kommen, hat das Paar Hase/Seegert. Nach der WM steht die Deutsche Eislauf-Union vor einem Neuanfang. Von dpa


Di., 19.03.2019

Abschied als Bundestrainer Schuster: «Es gab Nächte, in denen ich wirklich Angst hatte»

Werner Schuster hört als deutscher Skisprung-Bundestrainer auf.

Werner Schuster hat beim Deutschen Skiverband eine Ära geprägt. Unter ihm wurde Andreas Wellinger 2018 Olympiasieger, die Mannschaft holte 2014 Gold in Sotschi. Im dpa-Interview blickt Schuster nach vorne - und spricht von einer gefährlichen Entwicklung im Skispringen. Von dpa


Mo., 18.03.2019

Ski alpin Der DSV und die Zeit nach Neureuther

Felix Neureuther bei seiner Ankunft am Flughafen München.

Felix Neureuther ist jetzt Ex-Skirennfahrer. Für den bald 35-Jährigen geht es nun um die Orientierung im neuen Leben, für den Deutschen Skiverband um einen guten Plan für die Zeit nach dem großen Star. Dass sich Dinge verändern müssen, darüber sind sich alle einig. Von dpa


Mo., 18.03.2019

Interview Neureuther: «Sehr froh, dass der Druck einfach mal weg ist»

Interview: Neureuther: «Sehr froh, dass der Druck einfach mal weg ist»

Nicht mit einer Lederhose statt dem Rennanzug oder sonst einem Schabernack hat Felix Neureuther seine Karriere beendet, sondern mit dem besten Ergebnis der Saison. Weshalb das wichtig war und auf was er sich im sportlichen Ruhestand freut, erzählt er im dpa-Interview. Von dpa


Mo., 18.03.2019

Absagen und Kunstschnee Das Klima macht Wintersportlern Sorge: «problematisch»

Absagen und Kunstschnee: Das Klima macht Wintersportlern Sorge: «problematisch»

Schnee, Regen, zu warme Temperaturen oder Sturm: Das wechselhafte Klima setzt auch dem Wintersport zu. Während die Biathleten ohne großen Sorgen durchkommen, wirbelt das Wetter den Alpin-Kalender kräftig durch. Der Sport versucht, weiter Anpassungen vorzunehmen. Von dpa


So., 17.03.2019

Kobayashi holt Raw Air Skispringer Eisenbichler bei Vikersund-Fliegen Fünfter

Skispringer Markus Eisenbichler aus Deutschland fliegt auf Rang fünf.

Nach 15 Sprüngen entscheiden zwischen Kobayashi und Kraft gerade einmal 2,9 Punkte. Die DSV-Adler zeigen sich verbessert, für den dreifachen Weltmeister Eisenbichler bleibt eine letzte Chance. Von dpa


So., 17.03.2019

Deutschlands Skispringer Horngacher liebäugelt mit Bundestrainer-Posten

Deutschlands Skispringer: Horngacher liebäugelt mit Bundestrainer-Posten

Vikersund (dpa) - Stefan Horngacher liebäugelt weiter öffentlich mit dem vakanten Bundestrainer-Posten bei Deutschlands Skispringern. Von dpa


So., 17.03.2019

Sieg von Windisch Biathlet Peiffer wird im Massenstart Sechster

Der deutsche Biathlet Arnd Peiffer kommt erschöpft ins Ziel.

Die deutschen Biathlon-Männer haben zum Abschluss der WM im schwedischen Östersund eine Medaille im Massenstart verpasst. Von dpa


So., 17.03.2019

Abschied eines Großen Neureuther beendet seine Karriere mit Rang sieben im Slalom

Abschied eines Großen: Neureuther beendet seine Karriere mit Rang sieben im Slalom

Wenn Konkurrenten das Ende einer Karriere aufrichtig bedauern, war sie besonders. Felix Neureuther hat zwar nie Olympia-Gold geholt oder einen Einzeltitel bei einer WM gewonnen, dafür aber die Menschen mit seiner Art. In seinem letzten Rennen gelingt ihm ein würdiges Ende. Von dpa


So., 17.03.2019

Riiber egalisiert Rekord DSV-Kombinierer beim Heimspiel abgehängt

Riiber egalisiert Rekord: DSV-Kombinierer beim Heimspiel abgehängt

Ein schwieriges Kombinierer-Jahr endet im Schwarzwald ohne das erhoffte Erfolgserlebnis. Rydzek, Rießle und Co. hängen hinterher, Überflieger Riiber siegt mal wieder - und wird immer mehr zur großen Herausforderung für Weinbuchs Schützlinge. Von dpa


So., 17.03.2019

Langlauf-Weltcup Langläufer Bolschunow gewinnt Freistil-Rennen von Falun

Langläufer Bolschunow holt durch den Sieg Punkte auf Kläbo auf.

Falun (dpa) - Der russische Langläufer Alexander Bolschunow hat das 15-Kilometer-Freistil-Rennen von Falun gewonnen und damit die Hoffnungen auf einen Sieg im Gesamtweltcup genährt. Der 22-Jährige setzte sich in Schweden vor den beiden Norwegern Martin Johnsrud Sundby und Didrik Toenseth durch. Von dpa


So., 17.03.2019

Biathlon-WM Herrmann: «Genugtuung, dass es so gut aufgegangen ist»

Biathlon-WM: Herrmann: «Genugtuung, dass es so gut aufgegangen ist»

Denise Herrmann holt mit Bronze im Massenstart einen kompletten WM-Medaillensatz. Krönung war Gold in der Verfolgung. Mit insgesamt drei Medaillen ist die frühere Langläuferin beste Deutsche und drei Jahre nach ihrem Umstieg endgültig in der Biathlon-Weltspitze. Von dpa


So., 17.03.2019

Biathlon in Östersund Herrmann feiert dritte WM-Medaille - «richtig stolz»

Denise Herrmann freut sich nach dem letzten Rennen über insgesamt drei Medaillen, die sie bei der WM gewann.

Denise Herrmann ist mit drei Medaillen die erfolgreichste deutsche Biathletin bei der WM in Östersund. Zum Abschluss gab es Bronze im Massenstart. Titelverteidigerin Laura Dahlmeier ging leer aus. Von dpa


So., 17.03.2019

Weltcup in Nischni Tagil Nächster Sieg für Skispringerin Seyfarth - Althaus Dritte

Juliane Seyfarth hat die Weltcup-Springen im russischen Nischni Tagil gewonnen.

Nischni Tagil (dpa) - Skispringerin Juliane Seyfarth hat ihre Top-Form mit einem weiteren Weltcup-Sieg untermauert und das Wochenende im russischen Nischni Tagil beherrscht.  Von dpa


So., 17.03.2019

Hintergrund Weltcup-Rekordsieger Felix Neureuther

Felix Neureuther hat sein Karriereende zum letzten Rennen der Saison bekanntgegeben.

Soldeu (dpa) - Felix Neureuther hat seine Karriere beendet. Nur 14 Deutsche gewannen seit Einführung des Weltcups mindestens ein Rennen, seit Dezember 2014 ist er der deutsche Rekordsieger - mit 13 Erfolgen ging er in den sportlichen Ruhestand. Von dpa


So., 17.03.2019

Weltcup in Soldeu Rebensburg Riesenslalom-Fünfte - Kugel für Shiffrin

Vergab durch einen Patzer einen Podestplatz beim Riesenslalom: Viktoria Rebensburg.

Der dritte Podestplatz beim Weltcup-Finale in Soldeu war möglich, dann aber erlaubte sich Viktoria Rebensburg einen Fehler kurz vor dem Ziel. Den 17. Saisonsieg von Mikaela Shiffrin konnte sie deswegen nicht mehr verhindern - und scherzte danach über ein Karriereende. Von dpa


So., 17.03.2019

Ski nordisch Langlauf Johaug gewinnt nächsten Weltcup - Hennig auf Rang 14

Die Norwegerin Therese Johaug siegt auch beim Langlauf-Weltcup in Falun im Rennen über zehn Kilometer.

Falun (dpa) - Norwegens Skilanglauf-Star Therese Johaug ist im Weltcup weiterhin nicht zu schlagen. Von dpa


1 - 25 von 5883 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter