Rodeln
Hüfner setzt Karriere fort

Oberhof (dpa) - Weltklasse-Rodlerin Tatjana Hüfner setzt nach reiflicher Überlegung ihre Laufbahn fort. Die Olympia-Zweite vom BRC Friedrichroda ist in die nacholympische Saison eingestiegen.

Montag, 05.05.2014, 17:56 Uhr

«Ich will es nochmal angehen und versuchen durchzustarten. Ich fühle mich gesund und fit», sagte die 31 Jahre alte Bundeswehr-Sportsoldatin der Nachrichtenagentur dpa.

Nach den Winterspielen von Sotschi hatte die Olympiasiegerin von Vancouver , viermalige Weltmeisterin und fünfmalige Weltcup-Gesamtsiegerin Nachteile der in Oberhof trainierenden Rodler im Vergleich zum Stützpunkt Berchtesgaden beklagt. Sowohl beim Material als auch der Ausstattung mit Technikern und Trainern sah sie Oberhof im Hintertreffen.

In den vergangenen beiden Jahren war Hüfner öfter durch Rückenprobleme ausgebremst worden. Ob sie bis zu den Olympischen Winterspielen 2018 im koreanischen Pyeongchang weitermachen will, ließ die angehende Kindergärtnerin offen. «Ich will nichts ausschließen, schaue aber von Jahr zu Jahr», sagte Hüfner.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2878056?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker