Biathlon
Müssiggang von Neuner-Kritik überrascht

Dresden (dpa) - Der ehemalige Biathlon-Cheftrainer Uwe Müssiggang kann die Kritik von Rekord-Weltmeisterin Magdalena Neuner nicht nachvollziehen.

Mittwoch, 10.09.2014, 14:56 Uhr aktualisiert: 10.09.2014, 15:00 Uhr

«Ich bin sehr überrascht über diese Aussagen, vor allem, weil Magdalena mehrfach betont hat, mit dem Biathlon abgeschlossen zu haben», sagte Müssiggang in einem Interview mit der « Sächsischen Zeitung ». Hinsichtlich Strukturen und Trainingsmethodik hatte Neuner den Deutschen Skiverband (DSV) in einem Zeitungsinterview mit den Worten kritisiert, «da ist alles verkrustet und alteingesessen, es wird nicht weiter gedacht».

Der nach den Olympischen Winterspielen in Sotschi zurückgetretene Müssiggang, weltweit einer der erfolgreichsten Trainer im Biathlon, rät seinem ehemaligen Schützling zur Zurückhaltung: «Ich finde, wer sich nicht selber einbringen will, sollte daher mit öffentlicher Kritik ein bisschen vorsichtiger umgehen.»

Zuvor hatte auch Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig empört auf die Neuner-Aussagen reagiert. «Das macht mich betroffen. Ich habe mehrfach versucht, mit ihr Kontakt aufzunehmen. Ich wollte sie sogar fragen, ob sie uns beim Aufbau dieser neuen, jungen Mannschaft mit ihrer Erfahrung etwas unterstützen könnte. Dass keine Reaktion gekommen ist, finde ich ein wenig traurig», sagte Hönig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2731477?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker