Eiskunstlauf
Machida führt beim Eiskunstlauf-Grand-Prix in USA

Chicago (dpa) - Vize-Weltmeister Tatsuki Machida aus Japan hat zum Auftakt des Eiskunstlauf-Grand-Prix Skate America souverän das Kurzprogramm gewonnen. Der Olympia-Fünfte zeigte eine perfekte Kurzkür und stand eine Kombination aus vierfachem und dreifachem Toeloop.

Samstag, 25.10.2014, 14:37 Uhr aktualisiert: 25.10.2014, 14:45 Uhr

Dafür erhielt der 24-Jährige 93,39 Punkte. US-Meister Jeremy Abbott stolperte beim dreifachen Axel und rangierte vor der Kür auf Platz zwei mit 81,82 Zählern. Im Eistanz dominierten erwartungsgemäß die US-Amerikaner Madison Chock /Evan Bates und setzten sich mit einer persönlichen Bestleistung von 68,96 Punkten im Kurztanz an die Spitze vor ihren Landsleuten Maia und Alex Shibutani (64,14 Punkte).

Deutsche Läufer waren in diesen Disziplinen nicht am Start. Am Samstag (Ortszeit) beginnen die Paarläufer Annabelle Prölß/Ruben Blommaert ihren Wettkampf mit dem Kurzprogramm .

Skate America ist der erste von sechs Wettbewerben der Grand-Prix-Serie im Eiskunstlauf . Die besten Sechs der Serie qualifizieren sich für das Finale im Dezember in Barcelona. Jeder Wettbewerb ist mit 180 000 US-Dollar dotiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2830698?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker