Snowboard
Freestyle-Bundestrainer Selbach verlässt Snowboarder

München (dpa) - Bundestrainer David Selbach verlässt zum Jahresende die deutschen Snowboarder. Das teilte der Verband mit.

Dienstag, 25.11.2014, 15:33 Uhr aktualisiert: 25.11.2014, 15:37 Uhr

Selbach , der seit 2004 in unterschiedlichen Funktionen im Verband tätig war, zeichnete seit 2008 für die gesamte Freestyle-Sparte verantwortlich und leitete auch im täglichen Training die Halfpipe-Mannschaft um Olympia-Teilnehmer Johannes Höpfl .

«Ich habe die Arbeit mit den Athleten über all die Jahre immer geliebt. Auf unser Ergebnis in Sotschi und die Entwicklung im Nachwuchsbereich an unserem Bundesstützpunkt in Berchtesgaden bin ich sehr stolz», sagte Selbach nach mehr als zehn Jahren innerhalb des Deutschen Snowboardverbandes. Bei den Winterspielen hatte Höpfl in der Halfpipe den achtbaren 22. Platz belegt.

Präsident Michael Hölz lobte Selbach für seinen jahrelangen Einsatz im deutschen Freestyle-Snowboarden. Sportdirektor Stefan Knirsch richtete den Blick nach vorne. «Wir müssen nach vorne schauen und setzen uns unmittelbar mit allen Verantwortlichen zusammen, um das weitere Vorgehen abzustimmen. Wir sind es unseren Athleten schuldig, in der bereits laufenden Saison schnellstmöglich zu einem tragfähigen Konstrukt zu kommen», erklärte Knirsch. Laut Mitteilung will sich Selbach neuen Herausforderungen außerhalb des Verbandes stellen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2901368?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker