Snowboard
Zu wenig Schnee: Snowboardcrosser-Saisonstart verschoben

Tschagguns (dpa) - Für die Snowboardcrosser verzögert sich der Start in den WM-Winter.

Dienstag, 25.11.2014, 17:09 Uhr aktualisiert: 25.11.2014, 17:12 Uhr

Weil zu wenig Schnee liege und die Temperaturen zu hoch seien, müsse der für das erste Dezember-Wochenende geplante Weltcup im österreichischen Montafon um zwei Wochen verschoben werden, teilte der Skiweltverband FIS mit.

Die beiden Rennen sollen nun am 18. und 19. Dezember stattfinden. Damit eröffnen die Raceboarder um Weltmeisterin Isabella Laböck und die Olympiamedaillengewinnerinnen Anke Karstens und Amelie Kober die Saison am 13. Dezember mit einem Parallel-Riesenslalom in Carezza (Italien). Saisonhöhepunkt ist die WM im Januar 2015 am Kreischberg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2901626?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker