Curling
Vier Niederlagen für deutsche Curlingteams bei der EM

Champéry (dpa) - Schwarzer Dienstag für die deutschen Curling-Teams bei der Europameisterschaft in Champéry/Schweiz: In vier Spielen setzte es vier Niederlagen. Die Herren um Skip Alexander Baumann verloren am Abend nach großem Kampf 4:6 gegen die Schweiz, der überragende Skip der Eidgenossen Sven Michel war der Matchwinner. Das deutsche Herren-Team hat damit im siebten Spiel die vierte Niederlage hinnehmen müssen, kann aber aufgrund der Siege gegen Dänemark und Lettland nicht mehr absteigen. Im ersten Spiel des Tages unterlagen die Deutschen Italien mit 7:8. Das Baumann-Team teilte sich Platz sechs mit Schottland und Tschechien (alle 3:4 Punkte).

Dienstag, 25.11.2014, 22:10 Uhr aktualisiert: 25.11.2014, 22:12 Uhr

«Man muss einfach respektieren, dass Sven Michel in diesem Spiel eine Top-Partie abgeliefert hat. Von der Team-Performance waren wir sogar um ein Prozent stärker - bei über 80 Prozent. Das ist hervorragend», sagte Bundestrainer Thomas Lips . Schon vor dem Duell mit der Schweiz hatte er gefordert: «Jetzt müssen wir weiter von Spiel zu Spiel denken. Jedes Match muss erstmal gespielt werden – egal wie der Gegner heißt.»

Die deutschen Frauen mussten nach den zwei Siegen vom Montag diesmal zwei Niederlagen hinnehmen. Gegen den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer Russland verlor das Team um Skip Andrea Schöpp mit 6:9, gegen Schottland am Abend sogar 2:10. Wie die Herren weist das Team drei Siege und vier Niederlagen auf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2901895?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker