Rodeln
Deutsche Rodler verpassen Podest - Loch nur Sechster

Lake Placid (dpa) - Die deutschen Rodel-Männer um Felix Loch haben beim zweiten Weltcup der Saison das Podest klar verpasst. Der 25 Jahre alte Olympiasieger kam in Lake Placid nur auf den enttäuschenden Rang sechs.

Freitag, 05.12.2014, 21:24 Uhr aktualisiert: 05.12.2014, 21:28 Uhr

US-Lokalmatador Tucker West gewann überlegen vor Wolfgang Kindl aus Österreich und dem Südtiroler Dominik Fischnaller. Loch und Co. schafften es damit erstmals seit sechs Rennen - einschließlich Olympia - nicht unter die Top drei. Bei den Doppelsitzern hatten zuvor dagegen Toni Eggert/Sascha Benecken souverän vor ihren Teamkollegen Tobias Wendl/Tobias Arlt gewonnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2925384?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker