Ski
Skicrosser Fischer bei Sturz verletzt

Nakiska (dpa) - Skicrosser Thomas Fischer hat sich durch einen Sturz beim Weltcup-Auftakt in Nakiska womöglich das Schlüsselbein gebrochen. Der endgültige Befund liege allerdings noch nicht vor, sagte der sportliche Leiter des Deutschen Skiverbands, Heli Herdt.

Montag, 08.12.2014, 17:02 Uhr aktualisiert: 08.12.2014, 17:06 Uhr

«Das kann dann schon mal vier bis sechs Wochen dauern», meinte Herdt zum erwarteten Ausfall des 28-Jährigen. Fischer droht damit die WM am Kreischberg (15.1.-25.1.) zu verpassen. Beim Wettkampf am Samstag in Kanada war er im Achtelfinale nach einem Sprung von der Strecke abgekommen und im Fangzaun gelandet. «Mir geht's soweit ganz gut», ließ er danach via Facebook verlauten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2931505?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker