Ski alpin
Rebensburg will in Riesenslalom-Topgruppe vorfahren

Are (dpa) - Nach ihren starken Resultaten bei den Speedrennen von Lake Louise peilt Viktoria Rebensburg auch in ihrer Spezialdisziplin Riesenslalom wieder Spitzenresultate an.

Donnerstag, 11.12.2014, 11:49 Uhr aktualisiert: 11.12.2014, 11:55 Uhr

«Mein Ziel ist es, mich mit dem Rennen in Are wieder in die Top-Gruppe zu fahren. Aktuell bin ich Neunte der Rangliste und will unbedingt wieder den Sprung unter die Top-Acht schaffen, um mir damit ein bessere Ausgangsposition für konstantere Top-Resultate zu schaffen», sagte die 25-Jährige nach Angaben des Deutschen Skiverbandes mit Blick auf das Rennen am Freitag. Wenn es die Olympiasiegerin wieder in die erste Startgruppe schafft, bekommt sie eine niedrige Startnummer und hat dadurch Vorteile, weil die Pisten anfangs als schneller gelten.

Mit Are verbindet die Riesenslalom-Dritte von Olympia in Sotschi gute Erinnerungen. Vor zwei Jahren holte sie in der schwedischen Stadt den neunten ihrer bislang zehn Weltcupsiege. «Ich mag den Hang, ein tolles Riesenslalom-Gelände. Auch mit dem eher aggressiven Schnee komme ich in der Regel gut zurecht», betonte sie am Donnerstag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2937325?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker