Shorttrack
Shorttrackerin Seidel EM-Neunte über 500 Meter

Dordrecht (dpa) - Olympia-Teilnehmerin Anna Seidel hat bei den Europameisterschaften der Shorttracker im niederländischen Dordrecht ihr Ziel verfehlt.

Samstag, 24.01.2015, 18:09 Uhr aktualisiert: 24.01.2015, 18:12 Uhr

Die Dresdnerin verpasste über 500 Meter als Dritte ihres Viertelfinales um knapp 0,1 Sekunden den Einzug in die Runde der Top 8 und musste sich mit Platz neun zufriedengeben. «Es war so knapp, deshalb bin ich enttäuscht», meinte die Sächsin, die im Gesamtklassement nach zwei Strecken auf Rang 15 liegt.

Den Titel auf der kürzesten Strecke holte sich vor 2500 Zuschauern die Britin Elisa Christie in 43,295 Sekunden. Zuvor war sie auch über 1500 Meter die Schnellste und hat als Führende nach zwei Strecken nun auch beste Chancen auf den Gewinn der Mehrkampftitels am Sonntag. Bianca Walter aus Dresden hatte Pech und stolperte nach dem Sturz einer Konkurrentin, so dass sie mit Platz vier und dem B-Finale vorliebnehmen musste. Sie beendete die 1500 Meter auf Platz zwölf und belegt in der Gesamtwertung Rang 18.

Für das beste Einzel-Resultat der deutschen Männer sorgte der Rostocker Torsten Kröger als 11. über 500 Meter. Im Gesamtklassement führt 1500-Meter-Europameister Sjinkie Knegt aus den Niederlanden vor dem dreimaligen Olympiasieger Victor An aus Russland, der sich den Strecken-Titel über 500 Meter sicherte. Torsten Kröger belegt in der Zwischenwertung nach dem ersten Finaltag Rang 15.

Die deutsche Herren-Staffel kam im Halbfinale nicht über Platz vier hinter den Niederlanden, Russland und Großbritannien hinaus und muss nun im B-Finale am Sonntag um die Plätze fünf bis acht laufen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3022892?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker