Weltcup in Secret Garden
Snowboarderin Selina Jörg auch im Parallel-Slalom Dritte

Secret Garden (dpa) - Snowboard-Weltmeisterin Selina Jörg hat auch am zweiten Tag des Weltcups von Secret Garden in China den Sprung auf das Podest geschafft. Einen Tag nach Rang drei im Parallel-Riesenslalom wurde die 31 Jahre alte Allgäuerin auch im Parallel-Slalom Dritte.

Sonntag, 24.02.2019, 11:28 Uhr aktualisiert: 24.02.2019, 11:30 Uhr
Snowboarderin Selina Jörg wurde beim Weltcup in China Dritte.
Snowboarderin Selina Jörg wurde beim Weltcup in China Dritte. Foto: Zhu Xudong

Es siegte Naiying Gong, die als erste Chinesin überhaupt ein Snowboard-Weltcuprennen gewann. Zweite wurde auf dem Hang der nächsten WM und der Olympischen Winterspiele von 2022 die Schweizer Riesenslalom-Weltmeisterin Julie Zogg.

«Das war ein weiterer guter Tag. Nochmal Dritte ist Wahnsinn. Damit habe ich nicht wirklich gerechnet», sagte Jörg, die als Dritte in der Gesamtwertung hinter Olympiasiegerin Ester Ledecka aus Tschechien und Sabine Schöffmann aus Österreich weiterhin Chancen auf die große Kristallkugel hat. Neben Jörg hatten auch Cheyenne Loch und die am Samstag siegreiche Ramona Hofmeister den Sprung in die K.o.-Runde geschafft. Loch wurde am Ende Neunte, Hofmeister verpasste die Viertelfinals knapp.

Nicht so gut lief es im Slalom der Männer. Stefan Baumeister und Christian Hupfauer schieden schon in der Qualifikation aus. Es gewann der Italiener Daniele Bagozza.

Für die Parallel-Snowboarderinnen und -Snowboarder geht es kommenden Samstag mit den Riesenslalom im schweizerischen Scuol weiter, ehe am 23. und 24. März in Winterberg der Saisonabschluss im Slalom sowie im Team-Bewerb ansteht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6413792?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker