Weltcup in Sunny Valley
Skicrosser verpassen in Russland Podestplätze

Sunny Valley (dpa) - Skicrosser Florian Wilmsmann hat beim vorletzten Weltcup-Rennen der Saison den Sprung auf das Podium knapp verpasst.

Sonntag, 24.02.2019, 10:55 Uhr aktualisiert: 24.02.2019, 10:58 Uhr
Skicrosser Florian Wilmsmann (l) in Aktion.
Skicrosser Florian Wilmsmann (l) in Aktion. Foto: Patrick Seeger

Im russischen Sunny Valley erreichte der 23-Jährige zwar das Finale, musste sich dort aber dem französischen Sieger Bastien Midol, Alex Fiva aus der Schweiz und Brady Leman aus Kanada geschlagen geben. Alle anderen deutschen Fahrer überstanden das Achtelfinale nicht.

Bei den Damen schieden Daniela Maier, die am Samstag mit Rang sieben das beste Ergebnis seit ihrer Knieverletzung 2017 geschafft hatte, und Heidi Zacher schon im Viertelfinale aus. Das Saisonfinale der Skicrosser steht am 17. März in Veysonnaz an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6413885?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker