Weltcup in Calgary
Jungk wird Sieber beim Skeleton-Weltcup-Finale

Calgary (dpa) - Axel Jungk hat beim Weltcup-Finale im Skeleton einen Podestplatz klar verpasst. Der 27-Jährige vom BSC Sachsen Oberbärenburg belegte auf der ehemaligen Olympia-Bahn in Calgary den siebten Platz.

Sonntag, 24.02.2019, 20:34 Uhr aktualisiert: 24.02.2019, 20:36 Uhr
Skeletonsportler Axel Jungk aus Deutschland wird Siebter.
Skeletonsportler Axel Jungk aus Deutschland wird Siebter. Foto: Sebastian Kahnert

Der erst 21 Jahre alte Felix Keisinger vom WSV Königssee kam nach zwei Durchgängen auf den elften Rang.

Den Sieg sicherte sich Olympiasieger Yun Sungbin. Der Südkoreaner hatte nach dem ersten Lauf bereits geführt und in der Endabrechnung 0,06 Sekunden Vorsprung auf Alexander Tretjakow. Platz zwei vor dem Letten Tomass Dukurs reichte dem Russen für den Gewinn des Gesamtweltcups.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6418052?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker