«Größter Wunsch»
Skispringerin Althaus möchte Vierschanzentournee für Frauen

Seefeld (dpa) - Skispringerin Katharina Althaus wünscht sich für die Heim-WM 2021 einen Wettbewerb für Frauen von der Großschanze.

Dienstag, 26.02.2019, 11:36 Uhr aktualisiert: 26.02.2019, 11:40 Uhr
Katharina Althaus träumt vom Skifliegen.
Katharina Althaus träumt vom Skifliegen. Foto: Hendrik Schmidt

Es sei ärgerlich, dass bei den gegenwärtigen Weltmeisterschaften die Männer in Innsbruck springen dürften, die Frauen dagegen nur auf der kleinen Schanze in Seefeld, sagte die Olympia-Zweite im Interview des Internetportals «Sportbuzzer».

Althaus plädiert zudem für mehr gemeinsame Wettbewerbe mit den Männern. «Auch für die Veranstalter wäre es von Vorteil, weil nur eine Schanze präpariert werden müsste - und wir würden noch häufiger auf den Großschanzen springen. Ich hoffe, dass es in den nächsten Jahren so kommen wird, dass wir mit den Männern an einem Weltcuport springen. Unser größter Wunsch wäre, wenn wir auch eine Vierschanzentournee springen könnten», sagte die Oberstdorferin.

Ein Traum wäre für Althaus das Skifliegen. «Es braucht aber wohl noch ein paar Jahre. Ich denke, dass Frauen aber auf jeden Fall Skifliegen können. Das wäre schon jetzt kein Problem für die besten 15 im Gesamtweltcup», sagte die gegenwärtige Weltcup-Zweite.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6422107?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker