Chance für Eisenbichler
Schuster-Finale mit sieben DSV-Skispringern

Planica (dpa) - Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster hat für den letzten Weltcup in seiner elfjährigen Amtszeit sieben Athleten um den dreifachen Weltmeister Markus Eisenbichler nominiert.

Mittwoch, 20.03.2019, 10:26 Uhr aktualisiert: 20.03.2019, 10:30 Uhr
Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster hat für den letzten Weltcup seiner Amtszeit sieben Athleten nominiert.
Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster hat für den letzten Weltcup seiner Amtszeit sieben Athleten nominiert. Foto: Arne Dedert

Im slowenischen Planica werden neben Eisenbichler auch Olympiasieger Andreas Wellinger, Karl Geiger, Richard Freitag, Pius Paschke, Martin Hamann sowie Constantin Schmid an den Start gehen, wie der DSV mitteilte. «Wir wollen uns zum Saisonfinale in Planica noch einmal von unserer besten Seite präsentieren», sagte Schuster, der seinen zum Ende dieses Winters auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollte.

Für den Bayer Eisenbichler bietet sich in den beiden Einzeln auf der Riesenanlage in Slowenien noch die Chance auf die Kristallkugel im Skiflug-Weltcup. «Die Voraussetzungen, dass ihm dieses Vorhaben gelingen kann, sind gut: Markus mag die Anlage in Planica sehr gerne und zeigte nach einer kleinen Schwächephase zuletzt wieder eine aufsteigende Form», sagte Schuster. Auch Eisenbichler freut sich auf das Saison-Finale. «Diese kleine Kristallkugel will ich beim Heimfahren im Gepäck haben. Und dafür werde ich noch mal mein ganzes Können in die Waagschale werfen», betonte der 27-Jährige.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6484009?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker