Nach Kreuzband-OP
Skisprung-Olympiasieger Wellinger verlässt Klinik

München (dpa) - Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger hat nach einer Kreuzband-Operation die Klinik in München wieder verlassen.

Sonntag, 09.06.2019, 18:03 Uhr aktualisiert: 09.06.2019, 18:07 Uhr
Andreas Wellinger hat nach seinem Kreuzbandriss inzwischen die Klinik verlassen.
Andreas Wellinger hat nach seinem Kreuzbandriss inzwischen die Klinik verlassen. Foto: Daniel Karmann

Der 23 Jahre alte Bayer hatte sich in dieser Woche beim Training im österreichischen Hinzenbach einen Kreuzbandriss zugezogen und muss den kompletten nächsten Winter verletzungsbedingt aussetzen.

Beim Verlassen der Klinik scherzte der auf Krücken laufende Wellinger schon wieder. «So schnell wie ich unterwegs bin, muss ich aufpassen, dass ich nicht geblitzt werde», sagte der Skispringer in einem Video, das er auf Instagram veröffentlichte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6676543?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker