Skisprung-Weltmeister
Eisenbichler wieder nach einem Durchgang raus

Nischni Tagil (dpa) - Markus Eisenbichler kommt in der neuen Skisprung-Saison weiter nicht in Form.

Sonntag, 08.12.2019, 16:35 Uhr aktualisiert: 08.12.2019, 16:38 Uhr
Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler ist beim Weltcup im russischen Nischni Tagil im ersten Durchgang gescheitert.
Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler ist beim Weltcup im russischen Nischni Tagil im ersten Durchgang gescheitert. Foto: Grzegorz Momot

Der 28 Jahre alte Bayer schied einen Tag nach seinem 31. Platz auch am Sonntag im russischen Nischni Tagil als 36. aus und steckt damit weiter in einem sportlichen Tief. 

Eisenbichler, der im Februar in Seefeld noch drei WM-Titel gewonnen hatte, ist damit in drei von vier Einzel-Wettbewerben im ersten Durchgang gescheitert. Viel Zeit bleibt ihm bis zum Beginn der  Vierschanzentournee am 29. Dezember nicht mehr, um wieder in Form zu kommen. 

Alle anderen sechs deutschen Springer schafften die Qualifikation für den zweiten Durchgang.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7118474?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker