IBU-Cup
Biathlon-Supersprint: Lesser verpasst Finale

Martell (dpa) - WM-Ersatzmann Erik Lesser hat beim Biathlon-Supersprint im zweitklassigen IBU-Cup nicht überzeugen können, während der nicht für die WM nominierte Simon Schempp einen kleinen Erfolg feierte.

Donnerstag, 13.02.2020, 17:51 Uhr aktualisiert: 13.02.2020, 17:54 Uhr
Hat beim Biathlon-Supersprint im IBU-Cup nicht überzeugt: Erik Lesser verpasste das Finale der besten 30 kler.
Hat beim Biathlon-Supersprint im IBU-Cup nicht überzeugt: Erik Lesser verpasste das Finale der besten 30 kler. Foto: Sven Hoppe

Der 31-jährige Lesser verpasste im italienischen Martell nach drei Strafrunden in der Qualifikation auf Rang 39 das Finale der besten 30 klar. Im Finale lief Ex-Weltmeister Schempp derweil auf Rang zwei und überzeugte mit vier fehlerfreien Schießeinlagen.

Ex-Weltmeister Lesser gilt bei den Weltmeisterschaften in Antholz/Italien als Kandidat für Einsätze in den anstehendenden Staffelrennen in der nächsten Woche.

Der 31-jährige Schempp, der im Januar nach schwachen Leistungen aus dem Weltcup-Team gestrichen worden und nicht für die WM berücksichtigt wurde, bereitet sich bei den Rennen in Martell auf die EM (26. Februar bis 1. März) in Minsk-Raubitschy in Weißrussland vor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7258265?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker