Ski nordisch
Trotz Niederlage: Johaug holt Langlauf-Gesamtweltcup

Oslo (dpa) - Die Norwegerin Therese Johaug hat trotz einer empfindlichen Niederlage am heimischen Holmenkollen in Oslo den Triumph im Gesamtweltcup perfekt gemacht.

Samstag, 07.03.2020, 13:48 Uhr aktualisiert: 07.03.2020, 13:50 Uhr
Gewann trotz einer Niederlage den Gesamtweltcup: Therese Johaug.
Gewann trotz einer Niederlage den Gesamtweltcup: Therese Johaug. Foto: Markku Ulander

Die 31-Jährige wurde im traditionellen Rennen über 30 Kilometer in der klassischen Technik Zweite und musste sich im Schlussspurt überraschend der Schwedin Frida Karlsson geschlagen geben. Johaug ist fünf Rennen vor dem Saisonende die Trophäe für die Beste dieses Winters trotzdem nicht mehr zu nehmen, es ist ihr dritter Triumph im Gesamtweltcup.

Abgesehen von den Sprintrennen hat Johaug die Langlauf-Saison der Frauen dominiert und 17 Einzelrennen für sich entschieden. Umso bitterer war die Niederlage am Samstag, bei der Johaug einen Vorsprung von über 45 Sekunden verspielte und auf den letzten Metern noch gestellt wurde. Rang drei belegte die Schwedin Ebba Andersson.

Die deutschen Damen von Bundestrainer Peter Schlickenrieder schafften dank Katharina Hennig ein ordentliches Resultat. Sie belegte als beste Deutsche den sechsten Platz. «Sie ist ein tolles Rennen gelaufen und war in der besten Form hier am Start», sagte Schlickenrieder im ZDF. Für Pia Fink (41.) und Nadine Herrmann (45.), die jüngere Schwester von Biathletin Denise Herrmann, gab es derweil keine Punkte im Weltcup.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7315311?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker