Ski nordisch
Russe Bolschunow gewinnt Langlauf-Klassiker am Holmenkollen

Oslo (dpa) - Der Russe Alexander Bolschunow hat am Holmenkollen in Oslo den Langlauf-Klassiker über 50 Kilometer gewonnen und den Lokalmatadoren aus Norwegen damit die Tour vermiest.

Sonntag, 08.03.2020, 14:23 Uhr aktualisiert: 08.03.2020, 14:26 Uhr
Der Russe Alexander Bolschunow gewann in Oslo.
Der Russe Alexander Bolschunow gewann in Oslo. Foto: Vidar Ruud

Der Gelb-Träger setzte sich in der klassischen Technik im Zielspurt gegen den Norweger Simen Hegstad Krüger durch und wiederholte damit seinen  Sieg aus dem Vorjahr. Rang drei ging an den Norweger Emil Iversen, der fast 20 Sekunden hinter Bolschunow und Krüger lag. Die Deutschen spielten bei dem Wettbewerb im dichten Nebel von Oslo keine Rolle, bester Athlet wurde Jonas Dobler auf Rang 28.

Am Samstag hatte die Norwegerin Therese Johaug über 30 Kilometer ihren insgesamt dritten Triumph im Gesamtweltcup eingefahren, obwohl sie sich im Tagesklassement überraschend der Schwedin Frida Karlsson geschlagen geben musste. Für das beste deutsche Resultat an dem traditionellen Langlauf-Standort sorgte Katharina Hennig, die im  Einzel Sechste wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7316447?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker