Weltcup in Oberhof
Deutsche Biathletinnen erneut ohne Topergebnis

Oberhof (dpa) - Tiril Eckhoff hat beim Biathlon-Weltcup in Oberhof auch das zweite Einzelrennen gewonnen. Die Norwegerin setzte sich einen Tag nach ihrem Sprinterfolg in der Verfolgung durch.

Samstag, 09.01.2021, 14:00 Uhr aktualisiert: 09.01.2021, 14:04 Uhr
Beste Deutsche in der Verfolgung mit Rang 18: Franziska Preuß.
Beste Deutsche in der Verfolgung mit Rang 18: Franziska Preuß. Foto: Martin Schutt

Die 30-Jährige verwies über die zehn Kilometer nach zwei Fehlern ihre Teamkollegin Marte Olsbu Röiseland (0 Fehler/+ 0,5 Sekunden) und die Österreicherin Lisa Theresa Hauser (1/+ 43 Sekunden) auf die Plätze.

Für die deutschen Damen ist der Start ins neue Jahr völlig missglückt. Nach dem enttäuschenden Sprintergebnis lief es im Jagdrennen nicht viel besser: Beste war die Sprint-14. Franziska Preuß (26), die nach vier Strafrunden 18. wurde. «Es war ein schlechtes Rennen. Warum kriegen es die anderen hin und wir nicht? Das nervt mich selbst am meisten. Das Gesamtpaket passt gerade nicht zusammen», sagte Preuß.

Einen weiteren herben Rückschlag musste Denise Herrmann hinnehmen. Die 32-Jährige hatte vor dem Saisonstart noch Ambitionen auf das Gelbe Trikot formuliert, läuft aber in diesem Winter ihren Ansprüchen hinterher. Nach sieben Strafrunden wurde sie nur 32. Herrmann beendete noch kein Saisonrennen fehlerfrei. «Ich war vielleicht nicht ganz bei der Sache oder wollte es zu genau machen, das ist oft auch mein Problem», sagte die frühere Langläuferin: «Man darf sich keine Fehler erlauben, wir konnten das punktuell schon zeigen. Aber wir verkaufen uns derzeit unter Wert und das ist nicht unser Anspruch.»

Vanessa Hinz (28/1 Fehler) wurde 21., Janina Hettich (24/1) 28. und Anna Weidel (24/0) kam als 36. ins Ziel.

© dpa-infocom, dpa:210109-99-954838/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7758622?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Nachrichten-Ticker