Volleyball: Frauen-Bundesliga
Brinker wechselt in die Türkei

Münster -

Nationalspielerin Maren Brinker verlässt den SSC Schwerin und sucht in der Türkei eine neue Herausforderung. In der Saison 2009/2010 spielte sie für den USC Münster.

Montag, 12.06.2017, 06:00 Uhr
Einst in Münster daheim – aber nur für eine Spielzeit: Maren Brinker.
Einst in Münster daheim – aber nur für eine Spielzeit: Maren Brinker. Foto: Jürgen Peperhowe

Das Kommen und Gehen in der Volleyball-Bundesliga der Frauen hält an. Der Deutsche Meister Schwerin muss dabei einen empfindlichen Verlust hinnehmen. Nationalspielerin Maren Brinker verlässt den SSC, wechselt in die türkische Liga und wird dort künftig für Canakkale Belediyespor spielen. Vor ihrem Wechsel nach Schwerin verdiente Brinker in Italien und Polen gutes Geld. In der Saison 2009/2010 trug sie das Trikot des USC Münster.

Auch beim Vizemeister Stuttgart dreht sich das Personal-Karussell. Die niederländische Sportdirektorin Kim Renkema verpflichtete zwei Landsfrauen: Jeweils vom Liga-Konkurrenten Aachen stoßen Zuspielerin Femke Stoltenberg (25) und Angreiferin Nika Daalderop (18) zu den Württembergern. Derweil hat Trainer Guillermo Hernandez, dessen Vertrag in Stuttgart nicht verlängert wurde, einen neuen Club gefunden. Er coacht in der neuen Saison den rumänischen Erstligisten Targoviste.

In Potsdam hat Libera Lisa Rühl ihre Karriere beendet, sie erwartet Nachwuchs.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4921594?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686216%2F
Nachrichten-Ticker