Beachvolleyball: Smart-Beach-Cup
Behrens/Schumacher gewinnen in Kühlungsborn

Münster -

Hervorragende Leistungen zeigten die Beachvolleyballer/innen des USC Münster beim Smart-Beach-Cup in Kühlungsborn. Kim Behrens und Anni Schumacher (Dresden) gewann die Frauen-Konkurrenz, bei den Männern erreichten Benett und David Poniewaz Platz zwei.

Sonntag, 25.06.2017, 17:27 Uhr aktualisiert: 25.06.2017, 20:17 Uhr
Kim Behrens (rechts) und Anni Schumacher feierten am Sonntag den zweiten Sieg auf der aktuellen Smart-Beach-Tour.
Kim Behrens (rechts) und Anni Schumacher feierten am Sonntag den zweiten Sieg auf der aktuellen Smart-Beach-Tour. Foto: fotoideen.com

Auf der aktuellen Smart-Beach-Tour haben Kim Behrens vom USC Münster und ihre Partnerin Anni Schumacher (Dresden) ihren zweiten Saisonsieg gelandet. Im Ostseebad Kühlungsborn gewannen die Beachvolleyballerinnen am Sonntag das Endspiel gegen die favorisierten und topgesetzten Karla Borger/Margareta Kozuch vom TuS Haltern.

Auf dem Sand im Bootshafen ließen sich Behrens und Schumacher von einem Fehlstart (12:21) nicht aus der Balance bringen. Die Sätze zwei (21:17) und drei (15:12) entschieden sie für sich. Im ersten direkten Aufeinandertreffen in Kühlungsborn hatten sich noch Borger und Kozuch in drei Sätzen behauptet und dabei ebenfalls den ersten Satz klar verloren (11:21). „Karla und Margareta haben schon ein sehr hohes Niveau. Wir hatten zu Beginn jeweils Probleme im Spielaufbau – und im Finale dann plötzlich einen Lauf. Es ist supercool, hier gewonnen zu haben“, sagte Behrens. Die Siegerinnen trotzten am Sonntag auch dem Wetter. Ihr erstes Spiel bestritten sie im strömenden Regen, vor dem Halbfinale (2:0 gegen Karnbaum/Niemczyk) blieb nicht einmal Zeit, den nassen Dress zu wechseln.

Für das zweite münsterische Paar im Frauenfeld, Anna Hoja und Stefanie Hüttermann von BW Aasee, war der Wettbewerb früh beendet. Nach einer 0:2 (8:21, 14:21)-Klatsche gegen Behrens/Schumacher im Auftaktmatch gab das Team wegen einer Verletzung auf.

Im Feld der Männer standen Bennet und David Poniewaz vom USC Münster ebenfalls vor ihrem zweiten Saisonsieg. Eine Woche nach dem Erfolg in Dresden stürmten die Zwillinge am Sonntag erneut ins Endspiel. Vor voll besetzten Tribünen mussten sie sich dort Arne Bergmann und Yannick Harms (Hameln) mit 1:2 (21:17, 12:21, 11:15) beugen. Im Halbfinale zuvor waren sich sogar vier Münsteraner begegnet. Poniewaz/Poniewaz gewannen die Begegnung gegen die späteren Vierten Paul Becker und Jonas Schröder nach Kampf 2:1 (28:26, 16:21, 15:8).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4955570?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686216%2F
Nachrichten-Ticker