Volleyball: Bundesliga Frauen
USC verliert zweiten Test in Wiesbaden

Der USC Münster nutzt die ligafreie Zeit aktuell zu Testspielen beim VC Wiesbaden. Nach dem Sieg im ersten Vergleich verloren die Grün-Weißen am Dienstag mit 1:3. Trainer Teun Buijs benannte deutlich, an welchen Stellen es haperte.

Dienstag, 07.01.2020, 17:00 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 18:36 Uhr
Lina Alsmeier und der USC Münster verloren das zweite Testspiel in Wiesbaden mit 1:3.
Lina Alsmeier und der USC Münster verloren das zweite Testspiel in Wiesbaden mit 1:3. Foto: Jürgen Peperhowe

Einen Tag nach dem 3:1-Erfolg im ersten Vergleich mit dem VC Wiesbaden hat der USC Münster das zweite Testspiel beim Bundesliga-Konkurrenten mit 1:3 (25:20, 18:25, 20:25, 28:30) verloren. Dabei knüpften die Unabhängigen mit Libera Johanna Müller-Scheffsky zunächst an die gute Leistung vom Montag an, rutschten aber in der Mitte des zweiten Durchgangs in ein Tief. „Wir haben angefangen, mehr Fehler in Annahme und Angriff zu machen“, monierte Trainer Teun Buijs. „Auch im dritten Satz hatten wir nur wenig Rhythmus und haben oft nicht die richtigen Entscheidungen getroffen. Damit bin ich nicht zufrieden.“ Besser wurde es im finalen Abschnitt, in dem Münster lange mit zwei, drei Punkte vorn lag. Doch dann leistete sich der Gast, der ohne die Nationalspielerinnen Ivana Vanjak und Linda Bock auskommen musste, sieben Aufschlagfehler. „Damit haben wir Wiesbaden zurückgeholt“, kritisierte Buijs, der Mittwoch mit seinem Team den Kurztrip analysiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7176910?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686216%2F
Nachrichten-Ticker