Volleyball: 60 Jahre USC Münster
Ulrike Schmidt und Angelina Grün prägten den USC der 1990er

Münster -

Sie standen mit ihrem guten Namen für eine gute Zeit: Ulrike Schmidt und Angelina Grün sind aus der Erfolgsgeschichte des USC Münster nicht wegzudenken. Ihren Namen haben beide inzwischen abgelegt, die guten Erinnerungen an eine tolle und erfolgreiche Zeit in Münster sind geblieben. Von Wilfried Sprenger
Dienstag, 26.01.2021, 16:16 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 26.01.2021, 16:16 Uhr
Angelina Grün (r.) bewies Durchschlagskraft und schmetterte den USC Münster von Erfolg zu Erfolg.
Angelina Grün (r.) bewies Durchschlagskraft und schmetterte den USC Münster von Erfolg zu Erfolg. Foto: Rainer Kemme
Neun Titel binnen einer Dekade – sehr gern, mächtig stolz und gewiss auch ein bisschen wehmütig blickt der USC auf das letzte Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts zurück. Die 1990er-Jahre mit dem Dreiklang „Anmut, Adrenalin, Action“ waren die wohl glanzvollsten und ruhmreichsten in der Historie des Clubs. Zweimal feierten die Unabhängigen das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg. Einmal, 1996, räumte Münster dazu auch noch den Hauptpreis im CEV-Cup ab. Ulrike Schmidt war ausnahmslos dabei, wenn ein Siegerpodest geentert wurde. Angelina Grün stieß im Herbst 1996 als 16-Jährige zum Branchenriesen. Der USC beheimatete in den goldenen 90ern sehr viele Persönlichkeiten, die stille Anne-Kathrin Schade und die nie um einen flotten Spruch verlegene Gudula Staub gehörten sicher zu diesem Kreis – doch als die prägendsten blieben Schmidt und Grün in Erinnerung. „Klassensprecherin „Uli“ gibt den Ton an Ulrike Schmidt, die heute Koppers heißt, kam 1990 aus Hörde zum USC.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7785145?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686216%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7785145?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686216%2F
Nachrichten-Ticker