1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Landtagswahl NRW 2022
  4. >
  5. Coesfeld I-Borken III: So hat Wahlkreis 78 gewählt

  6. >

Landtagswahl in NRW 2022

Coesfeld I-Borken III: So hat Wahlkreis 78 gewählt

Kreis Coesfeld

Bei der Landtagswahl NRW 2022 im Münsterland wurde in zwölf Kreisen gewählt. Im Wahlkreis 78 sind die Stimmen ausgezählt. So wurde gewählt.

Der Wahlkreis 78 umfasst neben Orten aus dem Kreis Coesfeld auch Städte und Gemeinden aus dem Kreis Borken. Angrenzend der Wahlkreis 79 (rosa) mit ausschließlich Orten aus dem Kreis Coesfeld und der neue Wahlkreis 85 (blau) mit Bezirken aus Münster. Foto: Kreis Coesfeld
  • Am 15. Mai hat die Landtagswahl 2022 in NRW stattgefunden.
  • Die Bürgerinnen und Bürger hatten zwei Stimmen. Die Erststimme entscheidet über den Direktkandidaten, mit der Zweitstimme wird eine Partei gewählt.
  • Alle Infos zur Landtagswahl 2022 im Wahlkreis 78 gibt es in unserem Newsticker.

Wahlkreis 78

Zu dem Wahlkreis 78 - Coesfeld I - Borken III gehören aus dem Kreis Coesfeld Billerbeck, Coesfeld und Rosendahl und aus dem Kreis Borken Gescher, Heiden, Raesfeld, Reken, Südlohn und Velen.

Die Kandidaten im Überblick:

CDU: Wilhelm Korth

54 Jahre, wohnt in Coesfeld-Stevede; Beruf: Landmaschinenmechaniker, derzeit Landtagsabgeordneter

Wilhelm Korth Foto: privat

Listenplatz: keiner

Politische Aktivitäten: seit 2017 Mitglied des Landtags (Ausschüsse: Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz; Petitionsausschuss)

Ihre drei wichtigsten politischen Ziele? Klima- und Naturschutz und eine Stärkung der heimischen Land- und Forstwirtschaft haben für mich Priorität, ebenso die Bewältigung des Strukturwandels in Wirtschaft und Arbeitswelt im Interesse der Menschen.

Welches Anliegen ist Ihnen konkret in Ihrem Wahlkreis am wichtigsten? Mein wichtigstes Anliegen ist die Begleitung und Gestaltung des Systemwandels in der Landwirtschaft, verbunden mit einer Stärkung des ländlichen Raumes mit moderner Infrastruktur, einem bürgerfreundlichen ÖPNV, guter medizinischer und pflegerischer Versorgung sowie einem aktiven Vereins- und Kulturleben.

Warum sollte der Wähler Sie wählen? Weil die Menschen mich kennen und wissen, dass sie sich auf mich verlassen können.

SPD: Jan Kemper

41 Jahre, wohnt in Heiden; Beruf: Marketingleiter

Jan Kemper Foto: privat

Listenplatz: 76

Politische Aktivitäten: Gründungsmitglied der Jusos in Heiden, seit 2016 Ortsvereinsvorsitzender SPD Heiden und Mitglied im Unterbezirksvorstand Borken; Ratsarbeit: seit 2016 im Rat, seit 2020 Fraktionsvorsitzender

Ihre drei wichtigsten politischen Ziele? Soziale Gerechtigkeit, faire Löhne für gute Arbeit, kostenlose Bildung für alle.

Welches Anliegen ist Ihnen konkret in Ihrem Wahlkreis am wichtigsten? Es muss auf Landesebene deutlich werden, wie wichtig unsere Region für die Entwicklung unseres Landes ist. Viele Menschen wissen nicht, dass unsere Region maßgeblich für den Klimawandel steht und zugleich hochinnovative Unternehmen beherbergt.

Warum sollte der Wähler Sie wählen? Weil ich echt und authentisch bin und mich als Sprachrohr der Bürger verstehe.

Grüne: Mareike Raack

29 Jahre, wohnt in Coesfeld; Beruf: Politikwissenschaftlerin

Mareike Raack Foto: privat

Listenplatz: 51

Politische Aktivitäten: Fraktionssprecherin der Grünen im Kreistag Coesfeld, Vorsitzende im Ausschuss für Arbeit, Soziales, Senioren und Gesundheit Mitglied im Vorstand Grüne Coesfeld/Kreis Coesfeld

Ihre drei wichtigsten politischen Ziele? Stärkung von nachhaltiger Mobilität, Jugendbeteiligung, Förderung von Wind- und Solarenergie

Welches Anliegen ist Ihnen konkret in Ihrem Wahlkreis am wichtigsten? Klimaneutrale Zukunft. Das Münsterland ist grün und wir dürfen nicht zulassen, dass unser Lebensraum von Hitze, Dürre oder Hochwasserkatastrophen zerstört wird.

Warum sollte der Wähler Sie wählen? Mir geht es um die politische Mitbestimmung, ob es junge Erwachsene sind, die mitreden wollen oder BürgerInnen, die in Windkraft investieren möchten. Wenn wir schon am Ticketautomaten wegen des Tarifchaoses scheitern, stimmt etwas nicht. Lösungen sollten mehr als Kompromisse sein und mit den Menschen gemeinsam angegangen werden.

FDP: Henning Höne

35 Jahre, wohnt in Coesfeld; Beruf: seit 2012 Landtagsabgeordneter

Henning Höne Foto: privat

Listenplatz: 9

Politische Aktivitäten: seit 2017 Parlamentarischer Geschäftsführer FDP-Landtagsfraktion NRW, 2008 bis 2020: Kreisvorsitzender FDP Coesfeld; seit 2020 Bezirksvorsitzender FDP Münsterland, seit 2009 Mitglied des Kreistags Coesfeld

Ihre drei wichtigsten politischen Ziele? Entlastung bei der Grunderwerbsteuer, um den Schritt zu den eigenen vier Wänden zu erleichtern. Ich möchte hier bei uns einen Verkehr, der zu uns Menschen passt und nicht andersherum. Alle sollten so schnell ans Ziel kommen, wie sie wollen, immer so klimafreundlich wie möglich. Zudem möchte ich unsere Verwaltung digitalisieren. Ich möchte, dass in Zukunft jeder Behördengang von Zuhause erledigt werden kann. 0 Welches Anliegen ist Ihnen konkret in Ihrem Wahlkreis am wichtigsten? Ich möchte, dass das Münsterland und der Kreis Coesfeld lebenswert bleiben und Chancen bekommen, sich stetig weiterzuentwickeln.

Warum sollte der Wähler Sie wählen? Durch meine Ausbildung und meine berufliche Tätigkeit kenne ich die Stärken, die Herausforderungen und die Sorgen der heimischen Wirtschaft.

Familie: Marcel Stratmann

33 Jahre, wohnt in Coesfeld; Beruf: Pflegefachkraft

Marcel Stratmann Foto: privat

Listenplatz: 2

Politische Aktivitäten: Ratsmitglied in Coesfeld, Fraktionsvorsitzender Familie, Landesvorsitzender der Familien-Partei Deutschlands

Ihre drei wichtigsten politischen Ziele: Familien entlasten, durch Abschaffung der Elternbeiträge bei Betreuungs- und Bildungseinrichtungen; Digitalisierung ausbauen; Wirtschaftsstandort NRW stärken.

Welches Anliegen ist Ihnen konkret in Ihrem Wahlkreis am wichtigsten? Familien auf allen Ebenen stärken, durch Abschaffung der Elternbeiträge.

Warum sollte der Wähler Sie wählen? Ich kenne viel zu viele Familien, bei denen es vorne und hinten nicht mehr reicht, daher muss die Politik jetzt endlich handeln. Andere Parteien reden seit Jahrzehnten nur über Familienpolitik und ersetzen diese durch plakative Politik

Jonathan Butteweg Foto: pd

geboren 2003, wohnt in Raesfeld, stellvertretender Sprecher Die Linke Reken. Jonathan Butteweg hat die Fragen unserer Zeitung leider nicht beantwortet.

AfD: Patrick Mack

Patrick Mack Foto: privat

36 Jahre, wohnt in Gronau. Patrick Mack hat die Fragen unserer Zeitung leider nicht beantwortet.

Startseite
ANZEIGE