1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Ein Sektionaltor für die Garage – Was gibt es zu beachten?

  8. >
Sonderveröffentlichung

Ein Sektionaltor für die Garage – Was gibt es zu beachten?

Ein Sektionaltor für die Garage – Was gibt es zu beachten? Meta-Description: Hier erfahren Sie, was ein Sektionaltor ist, wie es funktioniert, welche Vorteile es bietet und mit welchen Kosten zu rechnen ist.

Aschendorff Medien

Foto: unsplash.com

Mehr als 48 Millionen Autos gibt es derzeit in Deutschland. Sie teilen sich die Straße mit Vespas, Motorrädern, LKWs und rund 79 Millionen Fahrrädern. Die Straßen sind voll, nur in der Nacht und am Wochenende leeren sich die Autobahnen und Gassen, die Menschen fahren nach Hause. Die einen parken am Straßenrand, auf Anwohnerparkplätzen, haben Carports für ihre Fahrzeuge oder aber nutzen eine Garage. Wer seine Garage umbauen will oder an einen Neubau denkt, muss für sich klären: Welches Garagentor ist denn nun für die eigene Parksituation geeignet? Eine Garage mit Schwingtor oder doch besser ein Sektionaltor? Doch was ist eigentlich ein Sektionaltor und wie funktioniert es?

Wie funktioniert ein Sektionaltor?

Im Gegensatz zum klassischen Schwingtor, das aus einem Stück gefertigt ist, besteht das Sektionaltor aus einzelnen Elementen, die mit Scharnieren untereinander verbunden sind. Daher auch der Name, jedes Element wird in der Fachsprache “Sektion” genannt.

Es gibt einfache Sektionaltore und doppelwandige Varianten. Die letztgenannten Tore sind sehr gut gedämmt und sorgen für ein konstanteres Raumklima in der Garage.

Sektionaltore können auch sehr gut abgesichert werden. In Verbindung mit einem elektrischen Garagentorantrieb schützen Sie Personen und Gegenstände, da das Tor automatisch reversiert, sobald es auf ein Hindernis trifft. Durch eine Aufschubsicherung kann das Tor nach außen hin einbruchhemmend gesichert werden.

So funktioniert ein Sektional-Garagentor

Das klassische Sektionaltor, wie man es bei Schartec.de bekommt, schiebt sich beim Öffnen Sektion für Sektion nach oben, gehalten durch zwei seitliche Führungsschienen. Verfügt die Garage über etwas höhere Decken, kann der Fachmann auch mit speziellen Deckenabhängungen arbeiten. So lässt sich ein Sektionaltor auch bei Abweichungen vom vorgesehenen Garagensturz einsetzen.

Vorteile eines Sektionaltores

·         Gibt es auch in breiten Ausführungen für Doppelgaragen.

·         Guter Einbruchschutz.

·         Benötigt wenig Platz.

·         Benötigt keinen Schwenkbereich.

Ist ein elektrisches Sektionaltor besser?

Ist ein Garagentor nur manuell zu öffnen, ist man gezwungen, bei jedem Wetter aus dem Fahrzeug auszusteigen und das Tor per Hand nach oben zu schieben. Regnet es etwa in Strömen, bedeutet das, dass man nass wieder ins Auto steigt und so die Feuchtigkeit in das Fahrzeug trägt.

Entscheiden Sie sich für ein Sektionaltor inklusive elektrischem Antrieb, können Sie das Tor künftig gemütlich aus dem Auto oder der Wohnung steuern und bleiben dabei stets im Trockenen.

Je nach Material und Größe des Sektionaltores kann man es leicht mit der Hand anheben und hochschieben. Wählt man einen elektrischen Torantrieb, ist das Garagentor für jedes Familienmitglied problemlos zu öffnen.

Wie funktioniert ein Torantrieb?

Man muss an der Garagendecke eine Führungsschiene befestigen. Darin bewegt sich der sogenannte “Tormitnehmer” mit dem Antriebsmedium. Der Tormitnehmer wird an der obersten Sektion des Sektionaltores befestigt und ist mit dem Schlitten des Antriebs verbunden. In geschlossener Position steht der Tormitnehmer am vorderen Ende der Schiene auf Garagenseite. Beim Öffnen des Tores zieht der Antrieb den Tormitnehmer in Richtung Antriebskopf und öffnet so das Tor.

Wie teuer ist ein Sektionaltor?

Je nach Größe liegen die Kosten zwischen 600 und 2500 Euro als Richtwert. Hinzu kommen die Kosten für einen elektrischen Antrieb, sollte man denn einen wünschen. Der Einbau des Tores schlägt dann nochmal mit rund 500 Euro zu Buche.

Fazit

Als Privatkunde erhalten Sie immer eine Anleitung zum Einbau des Sektionaltors. Allerdings ist die Montage ein klarer Fall für den Fachmann – Personen, die nicht ausreichend fachkundig sind, sollten den Einbau einem darauf spezialisierten Montagebetrieb überlassen.

Gut abgesicherte Garagen schützen das Auto nicht nur vor Vandalismus, Diebstahl und Mardern. Steht das Auto bei Nichtgebrauch in der Garage, honorieren dies sogar die Versicherungen und gewähren einen Rabatt auf die Versicherungssumme des Fahrzeugs.

Startseite
ANZEIGE