1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Lohnt ein Opel Crossland X aus zweiter Hand?

  8. >

Tüv Report 2022

Lohnt ein Opel Crossland X aus zweiter Hand?

Berlin (dpa/tmn)

Ein kleiner Van mit kompakten Ausmaßen und innen viel Platz. Sowas hatte Opel mit dem Meriva lange im Programm. Der Crossland X folgt nach. Was sind Stärken und Schwächen des gebrauchten Crossovers?

Von dpa

Ein bisschen Van, etwas mehr SUV und ein Prise Kleinwagen - den Meriva-Nachfolger Crossland X machte Opel zum Crossover. Foto: Opel Automobile GmbH/dpa-tmn

Der Crossland X ist ein Produkt seiner Zeit: Er markiert exemplarisch den Trendstopp der Vans, weil er bei Opel den Meriva ablöste. Er vertritt die Gattung Crossover, ohne Elektrifizierung des Antriebsstrangs. Bei der Hauptuntersuchung (HU) bahnen sich erste Problemzonen des noch jungen Modells an.

  • Modellhistorie: Mitte 2017 kam der Crossland X als erster, gemeinsam mit dem einstigen PSA-Konzern entwickelter Opel in den Handel. Zum Modelljahr 2021 überarbeitete der Hersteller das kleine Auto: neue Frontlinie, neuer Unterfahrschutz, neue Traktionskontrolle und optimiertes Fahrwerk. Zudem heißt das Auto seitdem nur noch Crossland ohne das X als Suffix im Namen.
  • Karosserie: Das Modell ist ein fünftüriger Crossover mit fünf Sitzen - eine Mischung aus SUV und Van mit erhöhter Sitzposition und gutem Innenraumangebot. Für Variabilität sorgt eine verschiebbare Rückbank.
  • Abmessungen: 4,20 m bis 4,23 m x 1,77 m x 1,61 m (LxBxH); Kofferraumvolumen: 410 l bis 1255 l.
  • Stärken: Für seine Größe bietet der kleine Opel viel Platz. Bei der HU bleiben laut «Auto Bild Tüv Report 2022» ohne Auffälligkeiten an Achsaufhängungen, Antriebswellen und Lenkanlage. Ebenfalls ohne Ärgernisse beim bislang einzigen Pflichtcheck: hintere Beleuchtung, Blinker, Bremsleitungen und -schläuche sowie die Funktion der Feststellbremse. Die Abgasuntersuchung (AU) besteht der Crossland bislang verlässlich; die Auspuffanlagen fehlerfrei.
  • Schwächen: Der Report schreibt, identifizierbar seien schon jetzt drei «Problemzonen»: Achsfedern und Dämpfung, die ebenso wie die Bremsscheiben bei der ersten HU überdurchschnittlich oft bemängelt werden. Hinzu kommt vereinzelt bereits Ölverlust an Motor und Getriebe. Beim Gebrauchtkauf sollten Interessenten vor allem auf diese Punkte achten.
  • Pannenverhalten: In der ADAC-Pannenstatistik belegt das Modell stets gute Plätze. Als Pannenschwerpunkte des Crossland X nennt der Club falschen Öldruck sowie Probleme mit Zündkerzen und Zündspulen bei Exemplaren des Erstzulassungsjahres 2017.
  • Motoren: Benziner (Dreizylinder, Frontantrieb): 60 kW/81 PS bis 96 kW/130 PS (Autogasversion 60 kW/81 PS; im LPG-Betrieb: 55 kW/75 PS); Diesel (Vierzylinder, Frontantrieb): 75 kW/102 PS bis 88 kW/120 PS.
  • Marktpreise (laut «DAT Marktspiegel» der Deutschen Automobil Treuhand mit jeweils statistisch erwartbaren Kilometern):

- Crossland X 1.6 D Selection (2017); 73 kW/99 PS (Vierzylinder); 72.000 Kilometer; 10.550 Euro.- Crossland X 1.2 Turbo Design Line (2018); 96 kW/130 PS (Dreizylinder); 48.000 Kilometer; 14.700 Euro.- Crossland X 1.2 LPG Edition (2017); 60 kW/81 PS (Dreizylinder); 59.000 Kilometer; 12 650 Euro.

Startseite
ANZEIGE