1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. When the American Dream comes true - US-Car kaufen

  8. >
Sonderveröffentlichung

When the American Dream comes true - US-Car kaufen

Sie möchten einen Roadtrip durch Amerika machen oder haben ein ganz bestimmtes Modell im Auge, welches Sie nach Deutschland holen möchten? Für den Kauf eines US-Cars gibt es unterschiedliche Gründe. Bei der Auswahl, dem Kauf und dem Import, sollten Sie jedoch einige wichtige Punkte beachten. Im Folgenden nun alle Informationen, die Sie benötigen und wie Sie Ihr Traumauto in den USA finden.

Aschendorff Medien

Foto: Pixabay

Automarkt in den USA - Wie findet man das richtige Auto?

Der amerikanische Automarkt wird durch die klassischen Muscle-Cars, Pickups, aber auch Limousinen aus Asien geprägt. Rund 85 % der Einwohner besitzen ein Auto, in Deutschland sind es gerade einmal 56 %. Benzin und Diesel sind in den USA jedoch um einiges günstiger, aber auch hierzulande können Sie einiges an Sprit sparen.

Die Auswahl an Autos vor Ort ist riesig und es gibt viele verschiedene Autohändler. In den USA ist es üblich, mit dem Händler auch wirklich zu verhandeln und nach Extras wie Fußmatten oder Winterreifen zu fragen. Um das beste Angebot zu erhalten, sollten Sie Preisangebote bei mehreren Autohändlern einholen, da sich diese häufig gegenseitig unterbieten.

Leben Sie Ihre Leidenschaft für amerikanische Autos und schauen Sie sowohl im Internet als auch vor Ort, nach dem passenden Wagen. Ob klassisches Muscle-Car oder konkrete Modelle, die in den USA eine andere Ausstattung besitzen: Leben Sie den American Dream. Übrigens sind auch deutsche Autos in den USA oftmals günstiger, da sie in einem größeren Wettbewerb zu asiatischen Marken stehen.

Was sollte man beim Kauf beachten?

Beim Kauf eines US-Cars gibt es einige Punkte zu beachtet, hier eine kurze Checkliste:

●     Typ zugelassen in Deutschland?

●     Gibt es Umbauten?

●     Eigentümer Historie nachweisbar?

●     Motorisierung bekannt für Probleme?

●     Passt der Kilometerstand zum Verschleißgrad der Ausstattung?

●     Ist Rost sichtbar?

●     Reparaturen ordentlich durchgeführt?

●     VIN überprüfen

●     Stimmen die Spaltmaße?

Vor dem Kauf sollte mit dem Wagen zudem eine Werkstatt aufgesucht werden, welche die Abgaswerte prüft. Sind diese zu schlecht, dann wird der Wagen in Deutschland nicht zugelassen. Ebenso gilt es die VIN, also die Vehicle Identification Number (Fahrgestellnummer), zu prüfen. Diese steht in den Fahrzeugpapieren und sollte mit der im Auto übereinstimmen.

Gibt es TÜV in den USA und was ist mit Fahrzeugpapieren?

Nach dem Kauf erhalten Sie ein “Certificate of Origin” oder eine “Certificate of Title”. Ersteres gibt es bei Neuwagen und darin sind alle technischen Informationen enthalten. Zweiteres gibt es für jedes Auto und entspricht grob dem deutschen Fahrzeugbrief. Hiermit kann unter anderem der Kilometerstand nochmal überprüft werden.

Eine Art TÜV gibt es lediglich in manchen Staaten, wie Kalifornien. Bei der Überprüfung geht es jedoch eher um den Abgasausstoß, statt um eine optimale Fahrbereitschaft.

Weitere Besonderheiten, die man wissen sollte

Registration Card:

Möchten Sie das Auto vor dem Export nach Deutschland noch fahren, muss beim DMV eine US-Zulassung angefordert werden. Ebenfalls ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung notwendig, welche für Ausländer nicht einfach zu erhalten ist.

Technische Änderungen:

Amerikanische Autos haben einige Merkmale, die in Deutschland nicht zulässig sind. Dazu zählen das kleinere hintere Kennzeichen, die Blinker und der Tacho. Prüfen Sie schon beim Kauf, was für die deutsche Straße verändert werden muss und kalkulieren Sie die Umbaumaßnahmen in den Preis ein.

Der Kauf des US-Cars

Haben Sie das perfekte US-Auto gefunden, dann wird es Zeit für den Kauf. Dazu wird ein Kaufvertrag aufgesetzt, den Sie für den Zoll benötigen. Folgende Punkte sollten darin enthalten sein:

●     Name Käufer

●     Name Verkäufer

●     VIN

●     Fahrzeughersteller

●     Typ

●     Baujahr

●     Preis

●     Datum und Unterschrift

Der Kaufpreis kann in bar, per Kreditkarte oder als Überweisung gezahlt werden.

Transport nach Deutschland und Verzollung

Beim Transport nach Deutschland fallen einige Kosten an, welche den Kaufpreis um rund ein Drittel steigern können:

Foto:

Der Kauf stellt zwar einen gewissen Aufwand dar und die Extra-Kosten summieren sich, allerdings kann sich ein Kauf auch finanziell trotzdem lohnen. Zudem erhalten Sie Ihren absoluten Traumwagen und können endlich Ihre Leidenschaft voll ausleben.

Startseite