1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Woran erkennt man eine gute Autowerkstatt?

  8. >
Sonderveröffentlichung

Woran erkennt man eine gute Autowerkstatt?

Die Suche nach einer guten Autowerkstatt kann sich durchaus schwierig gestalten. Wir erklären Ihnen im Folgenden, wie Sie einen passenden Anbieter finden.

Aschendorff Medien

Foto: pexels.com

Wenn Sie auf der Suche nach einer guten Autowerkstatt sind, dann sollten Sie dabei einige Punkte beachten, um schlechte Erfahrungen zu vermeiden. Gerade Menschen ohne ausgiebiges Fachwissen rund um Autos haben Angst, dass Sie an eine unseriöse Autowerkstatt geraten. Daher erklären wir im Folgenden, woran Sie eine gute Werkstatt erkennen und worauf es dabei zu achten gilt.

Darauf sollte man bei einer Kfz-Werkstatt achten

Die Gründe für einen Besuch in einer Autowerkstatt sind sehr vielfältig: Möglicherweise hat Ihr Auto einen Schaden oder Sie möchten den Wagen einfach nur einer Routinekontrolle unterziehen. Um eine gute Wahl zu treffen, können Sie sich an den folgenden Kriterien orientieren:

Freie Werkstatt oder Vertragswerkstatt?

Wenn Ihnen die Wahl einer passenden Werkstatt zu komplex ist, dann können Sie auch dein-motorvergleich.de nutzen. Dort wählen Sie einfach die Dienstleistung aus, welche Ihr Auto benötigt, bekommen passende Angebote angezeigt, inklusive des Preises und können den Wagen dann sogar abholen lassen. Die Dienstleistung wird anschließend ausgeführt und Ihr Wagen kehrt wieder zurück. Das vereinfacht den Prozess um einiges. Wenn Sie sich selbst darum kümmern möchten, dann gilt es natürlich zu überlegen, ob Sie eine freie Werkstatt oder Vertragswerkstatt wählen.

Die Vertragswerkstatt ist an gewisse Hersteller und Modelle gebunden, weshalb dort in der Regel auch spezifische Ersatzteile vorrätig sind. Freie Werkstätten sind an niemanden gebunden und führen Arbeiten an allen Marken durch. Das bedeutet jedoch auch, dass dort nicht jedes Fahrzeugmodell technisch bis ins Detail gekannt wird und eventuelle Ersatzteile zunächst bestellt werden müssen. Die Verfügbarkeit und das spezielle Know-how sorgen dafür, dass Vertragswerkstätten in der Regel deutlich teurer sind.

Gewährleistung und Herstellergarantie

Die Wahl zwischen freier oder Vertragswerkstatt wird häufig auch aufgrund der Garantie des Wagens entschieden. Viele fragen sich, ob diese noch gewährleistet ist, wenn man sich für eine freie Werkstatt entscheidet. Ein Auto ist grundsätzlich durch zwei verschiedene Sicherungsmittel abgedeckt: der Gewährleistung und der Herstellergarantie. Erstere ist eine gesetzlich vorgeschriebene Haftung, welche über einen Zeitraum von zwei Jahren ab dem Kauf gilt. Sie ist unabhängig vom Hersteller sowie Fahrzeugtyp und bedeutet, dass der Verkäufer für Mängel, welche bei Übergabe des Wagens vorlagen, haften muss.

Die Herstellergarantie ist dagegen eine freiwillige Leistung und variiert je nach Modell. Sie ist an fester Bestimmungen gebunden, wie zum Beispiel die Inspektion des Fahrzeugs. Viele Hersteller weisen darauf hin, dass die Garantie verfällt, wenn die Inspektion nicht in einer Vertragswerkstatt durchgeführt wird. Diese Regelung wurde aber bereits 2010 durch eine EU-Kommission außer Kraft gesetzt, die Leistung darf auch in freien Werkstätten durchgeführt werden, ohne dass die Herstellergarantie darunter leidet.

Ordnung und Sauberkeit

Achten Sie bei der Wahl einer KFZ-Werkstatt auch darauf, dass es dort sauber ist und Ordnung herrscht. Natürlich entsteht dort ein gewisses Maß an Schmutz, es sollte jedoch eine gewisse Grundordnung bestehen, dann ist die Wahrscheinlichkeit auch höher, dass dort gewissenhaft gearbeitet wird.

Service, Freundlichkeit und Kommunikation

Ein guter KFZ-Mechatroniker sollte Ihnen im Detail erläutern, was an Ihrem Wagen nicht stimmt und wie die jeweiligen Schritte der Reparatur ablaufen. Auch über Verzögerungen sollten Sie rechtzeitig informiert werden. Kommunikation, Freundlichkeit und ein guter Service legen immer die Grundlage. Nur so kann Vertrauen entstehen und Sie wissen, auf welcher Grundlage sich der Preis zusammensetzt.

Fachwissen und KFZ-Innung

Natürlich sollte die Werkstatt ein umfangreiches Fachwissen vorweisen können. Achten Sie daher zum Beispiel auf das Siegel der KFZ-Innung und stellen Sie Rückfragen. In der Regel werden die Qualifikationen, zumindest vom Inhaber oder der Inhaberin, ausgehangen, inklusive Weiterbildungen.

Preis-Leistungsverhältnis

Qualität hat immer auch einen Preis, allerdings sollte das Preis-Leistungsverhältnis in einem gesunden Verhältnis stehen. Holen Sie sich daher Angebote von mehreren Werkstätten ein und vergleichen Sie die Preise miteinander. Teilweise werden Sie erhebliche Unterschiede feststellen.

Transparenz

Wenn im Laufe einer Reparatur weitere Mängel auftreten oder auffallen, dann sollte das weitere Vorgehen unbedingt mit dem Kunden abgeklärt werden. Wenn ohne Rücksprache Teile eingebaut werden, kann es nachher zu Unstimmigkeiten kommen. Sie als Kunde dürfen immer entscheiden, ob und wann weitere Reparaturen bewilligt werden. Daher sollte eine verständliche Transparenz herrschen, welche sich auch innerhalb der Rechnung widerspiegeln sollte. Jeder Posten ist dabei klar deklariert aufzuführen, sodass es für den Kunden nachvollziehbar ist, welche Arbeiten wie viel gekostet haben und welche Teile eingebaut wurden.

Orientieren Sie sich an diesem Leitfaden, um eine passende Autowerkstatt zu finden. So können Sie sich sicher sein, dass alles mit rechten Dingen zugeht und Sie einen fairen Preis bezahlen.

Startseite
ANZEIGE