1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Gesundheit
  6. >
  7. Eisen ist bei Babys wichtig für die Hirnentwicklung

  8. >

Ärzteverband

Eisen ist bei Babys wichtig für die Hirnentwicklung

Weimar (dpa/tmn)

Eisen ist ein wichtiger Nährstoff, damit sich das Gehirn eines Neugeborenen gut entwickeln kann. In den ersten sechs Lebensmonaten ist der Speicher bei den meisten Kindern noch gut gefüllt. Und dann?

Von dpa

Ein Löffel für Mama, ein Löffel für Opa: Bei der Beikost-Einführung sollten Eltern darauf achten, dass im Essen für die Kleinen auch Eisen steckt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Beim Beikost-Start sollten Eltern darauf achten, dass ihr Kind mit der Nahrung genug Eisen aufnimmt. Darauf weist die Kinderärztin Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hin. Denn Eisen ist wichtig für die Hirnentwicklung.

Gut zu wissen dabei: Eisen, das in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch steckt, kann der Körper besonders gut verwerten. Es gibt aber auch pflanzliche Eisenquellen - zum Beispiel Bohnen, Hülsenfrüchte, Nüsse, Vollkornprodukte oder dunkelgrünes Blattgemüse wie Spinat.

Übrigens: In den ersten sechs Monaten ist der Eisenspeicher bei Babys in aller Regel noch gut gefüllt - zumindest, wenn sie nicht Frühgeborene oder Kaiserschnitt-Babys sind. Dann erschöpft er sich allmählich. Zwar steckt auch in der Muttermilch Eisen. Allerdings nicht genug, um den Eisenbedarf des Kindes vollständig zu decken, so der BVKJ.

Startseite
ANZEIGE