1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Karriere
  6. >
  7. Anschreiben ist wichtigster Teil der Bewerbung

  8. >

Nach der Schule

Anschreiben ist wichtigster Teil der Bewerbung

Nürnberg (dpa/tmn)

Ausbildung oder Studium? Wie auch immer es nach der Schule weitergeht, zu den ersten Schritten gehört meist eine Bewerbungsmappe. Diese Unterlagen müssen drin sein.

Von dpa

Besonderes Augenmerk sollten Bewerber in ihrer Mappe auf das Motivationsschreiben legen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Wer sich für ein duales Studium bewirbt, braucht im Grunde die gleichen Bewerbungsunterlagen wie für einen Ausbildungsplatz, schreibt das Portal «abi.de». Denn dann müsse man in der Regel zuerst einen Arbeitgeber finden, bei dem die zugehörige Ausbildung oder die Praxisphasen absolviert würden.

Das gehört laut dem Portal in die Bewerbungsmappe: Als wichtigster Teil vor allem ein persönliches Anschreiben, vor dem man sich gut über den möglichen Arbeitgeber informiert. Jobsuchende sollten darin deutlich herausstellen, wo es Schnittmengen zwischen den eigenen Stärken und den geforderten Qualifikationen gibt.

Außerdem ist ein gut strukturierter Lebenslauf gefragt, der mit den aktuellsten Daten beginnt. Selbst wenn es nicht extra gefordert wird, vermittelt ein Bewerbungsfoto einen authentischen Eindruck. Dazu kommen mindestens ein Schulzeugnis, gerne auch Bescheinigungen zum Beispiel über Praktika, Workshops oder Ehrenämter. Manchmal können auch Arbeitsproben von Vorteil sein.

Studiengänge: Beschränkt oder zulassungsfrei

Reguläre Studiengänge wiederum können zulassungsfrei oder zulassungsbeschränkt sein. Je nach Fach gibt es bei Beschränkungen verschiedene Verfahren. Darüber und über die nötigen Unterlagen informieren jeweils die Homepages der Unis oder die Webseite hochschulstart.de. Auch hier kann neben dem Zeugnis manchmal ein Motivationsschreiben gefragt sein.

Wer sich ohne Bewerbung direkt an der Hochschule für einen zulassungsfreien Studiengang einschreibt, braucht in der Regel eine Kopie des Abizeugnisses, den Immatrikulationsantrag, einen Krankenversicherungsnachweis, seinen Personalausweis und eventuell ein Foto.

Startseite