1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Mode
  6. >
  7. Der Blazer – elegantes Kleidungsstück für viele Anlässe

  8. >

Mode

Der Blazer – elegantes Kleidungsstück für viele Anlässe

Der Blazer gehört in den Kleiderschrank einer jeden Frau. Ob zu offiziellen Anlässen oder im Büroalltag – der Blazer macht immer einen eleganten Eindruck. Doch auch für die Freizeit ist dieses Kleidungsstück geeignet. Allerdings nur dann, wenn man sich auch für das richtige Modell entschieden hat. Aus diesem Grund gibt es hier einige Tipps, die man beim Kauf eines Blazers beachten sollte.

Ein Allround-Talent: der Blazer lässt sich zu vielen verschiedenen Anlässen tragen und ist immer passend. Foto: colourbox.de

Enganliegend statt weit geschnitten

Früher sollten Blazer eher weit geschnitten sein und die Figur nicht betonen. Das hat sich geändert. Der Schnitt darf heute ruhig taillenbetont und enganliegend sein, ein gerader Blazer wirkt eher männlich und kantig. Kräftiger gebaute Frauen sollten jedoch einen Blazer wählen, der nicht allzu figurbetont ist. Auch zu kurz sollte er nicht sein, das wirkt schnell aufreizend und damit unseriös. Zu lang hingegen darf er auch wieder nicht sein. In den meisten Fällen ist die beste Länge etwa auf der Mitte des Pos.

Die Ärmellänge ist ebenfalls entscheidend für ein gutes Aussehen. Die Ärmel sollten nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang sein. Lässt man die Arme locker baumeln, sollten die Ärmel gerade auf dem Handansatz aufliegen. Insgesamt hängt dies aber auch davon ab, zu welchen Anlässen der Blazer getragen werden soll. Besonders im Büro sollte er natürlich schick und seriös aussehen. Sportlich geschnittene Blazer machen sich auch gut auf Geburtstagsfeiern und Festen. Entsprechende Modelle zu verschiedenen Anlässen gibt es beispielsweise bei diesem Anbieter.

Übrigens: Blazer haben in den meisten Fällen ein Revers. Dieses kann ausschlaggebend dafür sein, wie der Blazer wirkt. Ein breites Revers betont Schultern sowie Brust und ist deshalb bei Frauen mit großer Oberweite eher nicht zu empfehlen. Auf der anderen Seite sollten kleinere Frauen, die größer wirken wollen, ein Modell mit einem kurzen Revers wählen. Das streckt den Körper optisch etwas.

Welches Material sollte man wählen?

Blazer gibt es aus verschiedenen Materialien. Üblicherweise wird Baumwolle verarbeitet, es gibt aber auch Modelle aus Satin oder Seide. Wichtig ist, dass das Material gut verarbeitet ist. Besonders die Nähte sollte man daher vor dem Kauf überprüfen. Diese können sonst schnell platzen. Die Knöpfe sollten fest sitzen, da sie sonst leicht abreißen können.

Mittlerweile geht der Trend auch wieder hin zum Schulterpolster. Ob man jedoch einen Blazer mit oder ohne Schulterpolster wählt, bleibt jedem selbst überlassen. Aktuell sind die Schulterpolster wieder „in“. Wer sich für ein solches Modell entscheidet, sollte aber darauf achten, dass die Silhouette ansonsten schlank wirkt, da das Ganze Outfit sonst schnell unseriös wirkt. Viele weitere Tipps rund um das elegante Oberteil gibt beispielsweise dieser Mode-Blog.

Wie man Blazer am besten kombiniert

Der Blazer ist so praktisch, weil er zu vielen verschiedenen Outfits passt. Im Büro und zu offiziellen Anlässen hat sich das Kleidungsstück längst durchgesetzt. Mit einer schicken Bluse und einer dunklen Jeans wirkt das Outfit hier schick, aber nicht spießig. Aber auch im Alltag macht der Blazer viel her. Hier bietet sich eine Kombination mit einem gestreiften Shirt, einer Boyfriend-Jeans und Ballerinas an. Bei gutem Wetter sollten die Hosenbeine auf jeden Fall hochgekrempelt werden. Das lässt die Beine länger wirken.

Startseite