1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Reise
  6. >
  7. Bahn erneuert Infomonitore in Bahnhöfen

  8. >

Echtzeitdaten besser lesbar

Bahn erneuert Infomonitore in Bahnhöfen

Leipzig (dpa)

Bahnreisende im Südosten können sich künftig an bestimmten Bahnhöfen auf neuen Fahrgastmonitoren informieren. Die Bahn tauscht die blauen Anzeigen nach und nach aus. In Leipzig hängen die neuen Monitore schon.

Von dpa

Eine Anzeigetafel am Bahnsteig auf dem Hauptbahnhof in Leipzig. Foto: Sebastian Willnow/dpa

Die Deutsche Bahn modernisiert ihre elektronischen Fahrgastinfosysteme in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Zunächst sollen die größeren Bahnhöfe mit neuen Anzeigen ausgerüstet werden, wie Cornelia Kadatz, Regionalbereichsleiterin Südost von DB Station & Service, sagte.

Der Anfang sei im Hauptbahnhof Leipzig gemacht worden, wo 55 neue Monitore installiert wurden. In Dresden laufe die Umrüstung; Halle, Magdeburg und Erfurt sollen bald folgen. Insgesamt sollen bis 2029 rund 70 Bahnhöfe in der Region mit rund 650 neuen Anzeigen ausgestattet werden.

Deutschlandweit würden bis Ende des Jahres 1700 Anzeigen in 300 Bahnhöfen getauscht, sagte Kadatz. Bis 2029 sollen es 7000 neue Zuginfomonitore an 750 Standorten werden. In die Umrüstung investieren Bund und Bahn nach Angaben der Bahnmanagerin eine halbe Milliarde Euro.

Echtzeitdaten zu Ankunft- und Abfahrtzeiten

Die neuen Monitore seien nicht nur besser lesbar, energiesparender und «vandalismusresistenter». Sie zeigten vor allem auch Echtzeitdaten zu Ankunft- und Abfahrtzeiten aus den Zügen an. Dadurch könnten sich die Reisenden besser orientieren. «Auch eine Verspätung sollte verlässlich kommuniziert werden», sagte Kadatz. Die Daten, die auf den neuen Monitoren angezeigt werden, seien zudem dieselben, die auch in der Bahn-App zu finden sind.

Auch die Videoüberwachung auf Bahnhöfen soll nach und nach erneuert werden. In Leipzig sei jetzt die alte Anlage aus dem Jahr 1997 ausgetauscht worden. Rund 100 Kameras sollen künftig klarere Bilder und weitere Blickwinkel liefern, sagte Bahnhofsmanager Christian Schulz. Bundesweit sind laut Bahn derzeit rund 9000 Kameras im Einsatz. Bis 2014 solle die Zahl auf 11 000 erhöht werden.

Startseite
ANZEIGE