1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Specials
  6. >
  7. Das richtige Geschenk für den Partner

  8. >
Sonderveröffentlichung

Das richtige Geschenk für den Partner

Das Schenken ist fest in unserer Kultur integriert. Zu Geburtstagen, an Weihnachten, zum Valentinstag und zum Jahrestag wird dem Partner ein Geschenk überreicht. Die kleine Aufmerksamkeit steht an diesen Tagen symbolisch für die gemeinsame Liebe und die tiefe Verbundenheit, die das Liebespaar teilt. Nach vielen gemeinsamen Jahren und unzähligen Anlässen, welche das Überreichen eines Geschenks notwendig gemacht haben, fällt es vielen Paaren schwer, eine passende Gabe zu finden.

Aschendorff Medien

Foto: Pexels.com

Wir haben den folgenden Artikel den Personen gewidmet, die verzweifelt auf der Suche nach dem richtigen Geschenk für den Partner sind. Wir liefern Inspiration und legen Ihnen dar, auf welche Art und Weise Sie dem geliebten Menschen Ihre Wertschätzung zeigen können.

Geschenke in der Partnerschaft - Freude oder Risiko?

Geschenke haben einen hohen Symbolwert. In der Partnerschaft stehen sie stellvertretend für tiefe Gefühle und sollen das einzigartige Band, das zwei Menschen miteinander geschlossen haben, repräsentieren. Führt man sich diese Tatsache vor Augen, entsteht sehr viel Druck, der leicht in Panik und Verzweiflung enden kann. Denn wird der Geschmack des Partners nicht getroffen, werden nicht nur hohe Erwartungen enttäuscht, sondern auch die Liebe und Zuneigung infrage gestellt.

Es gibt allerdings einige einfache Tricks, mit welchen man diesen Problemen aus dem Weg gehen kann:

Überraschende Geschenke zeigen Zuneigung

Wissenschaftler haben aufgedeckt, dass sich bei einer Überraschung das individuelle Zeitgefühl verändert. Die wahrgenommene Zeit scheint sich auszudehnen, was bedeutet, dass Glücksmomente und positive Empfindungen bei einem Überraschungsgeschenk verstärkt werden.

Eine tolle Möglichkeit, um den Partner aus der Reserve zu locken, sind personalisierte Geschenke. Diese können beispielsweise beim Webshop Himmelsflüsterer erworben werden. So lassen sich auf Schmuckstücken, Wandbilder und Accessoires individuelle Botschaften abbilden, die das Herz des geliebten Menschen höherschlagen lassen. Mit der Hilfe von Personalisierungen wird aus einem alltäglichen Gegenstand etwas ganz Besonderes.

Wunschzettel für den Partner

Einige Paare sind wollen sich die Jagd nach dem passenden Geschenk für den Partner ersparen und erstellen jedes Jahr einen eigenen Wunschzettel. Das ist sehr praktisch, da der Beschenkte benötigte Sachen und Herzenswünsche notieren kann, die vom Partner erfüllt werden können.

Ein weiteres Argument, das für diese Vorgehensweise spricht, ist, dass Enttäuschungen und böse Überraschungen vermieden werden können. Das bedeutet allerdings auch, dass der Überraschungseffekt ausbleibt und sich die Freude der Beschenkten normalerweise in Grenzen hält.

Gutschein als Geschenk

Bleibt der Kopf selbst nach wochenlangem Überlegen und Suchen leer, kann sich der Gutschein als Notlösung anbieten. Gutscheine sind eine spezielle Form von Geldgeschenken, die sich auf ein Geschäft oder einen Webshop beschränken. Die Gefahr bei dieser Art von Aufmerksamkeit ist, dass es als sehr unpersönlich wahrgenommen wird. Vor allem als Geschenk für den Partner birgt dieses Geschenk demnach ein hohes Risiko. Hat der Seelenverwandte allerdings ein Lieblingsgeschäft, kann der Gutschein das perfekte Geschenk sein.

Symbolische Geschenke

Symbolische Geschenke können für einen gemeinsamen Traum oder Wunsch stehen, der momentan noch nicht in die Wirklichkeit umgesetzt werden kann. Dabei kann es sich um den Hausbau oder den lang ersehnten Urlaub handeln, der momentan nicht im Budget inbegriffen ist. Mittels einer kleinen Aufmerksamkeit - zum Beispiel einer Figur oder einer Karte - kann die Wartezeit überbrückt und erleichtert werden.

Beschenkt werden

Beschenkt werden muss gelernt sein. Denn nicht jedem Menschen fällt es leicht, Geschenke anzunehmen. Es wird häufig als unangenehm empfunden und viele Personen wissen nicht, wie sie sich in solchen Situationen verhalten sollen. Ein einfacher Tipp: Zeigen Sie Freude und bedanken Sie sich herzlich für die Aufmerksamkeit. Der Geber hat in der Regel viel Zeit investiert, das passende Mitbringsel für Sie zu finden. Selbst, wenn das Geschenk also nicht gut ankommt, kann man die Aufmerksamkeit und Mühe des Gebers zu schätzen wissen.

Fazit - Mit Liebe schenken

Zu guter Letzt soll betont werden, dass es nicht auf die Art des Geschenkes ankommt. Wichtig ist, dass der Beschenkte die Gefühle und Zuneigung im Präsent ablesen kann. Begeben Sie sich also auf die Suche nach einem passenden Geschenk, sollten Sie die individuellen Eigenschaften und Vorlieben Ihres Partners berücksichtigen. Dann kann nichts schiefgehen.

Startseite
ANZEIGE