1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Technik
  6. >
  7. Sicheres Arbeiten in der dunklen Jahreszeit

  8. >
Sonderveröffentlichung

Sicheres Arbeiten in der dunklen Jahreszeit

Das Arbeiten im Außenbereich kann in der dunklen Jahreszeit eine echte Herausforderung sein. Zwischen Ende Oktober und Januar ist es bereits zwischen 16 und 18 Uhr dunkel. Am Morgen geht die Sonne erst nach sieben Uhr auf. Diese Zeit des Tageslichts ist für die Erfüllung vieler Aufgaben einfach zu kurz. Somit müssen viele Unternehmen auch während der Dunkelheit ihre Arbeitsaufgaben erledigen. Eine wichtige Voraussetzung ist die gute Ausleuchtung des Arbeitsbereiches.

Aschendorff Medien

Foto: Colourbox.de

Klassische Lampen sind in der Regel nicht ausreichend. Das Licht ist zu schwach. Je nach Größe der Baustelle benötigen Sie einen oder mehrere leistungsfähige Strahler, die in der Lage sind, das Umfeld mehrere Meter weit auszuleuchten. Nur so ist die Sicherheit bei Arbeitsplätzen, die außerhalb liegen, gegeben.

Arbeit in der dunklen Jahreszeit in der Landwirtschaft

Nicht nur im Straßenbau oder in Außenlagern der Logistikbranche, sondern auch in der Landwirtschaft endet die Arbeit in den Herbst- und Wintermonaten oftmals nicht mit dem Einbruch der Dunkelheit. Bei vielen Landwirten ist das Arbeitspensum so groß, dass sie auch nach Einbruch der Dunkelheit noch Aufgaben erledigen müssen. Mit einem leistungsfähigen Arbeitsscheinwerfer für den Traktor ist die Arbeit auf den Feldern oder auf dem Hof unabhängig vom Einbruch der Dunkelheit sichergestellt. Sie können den gesamten Arbeitstag ohne Einschränkungen nutzen. In Bezug auf die Leistung der Strahler haben Sie die Wahl aus verschiedenen Modellen. Passen Sie die Leistung an Ihren Bedarf an und sorgen Sie stets dafür, dass der gesamte Arbeitsbereich perfekt ausgeleuchtet ist. Die Strahler sind beweglich und lassen sich in alle Richtungen anpassen. So bleiben Sie auch während der Arbeit flexibel.

Beleuchtung von Traktoren ist nicht ausreichend

Wenn Sie mit Traktoren oder anderen Baumaschinen arbeiten, können Sie theoretisch die Beleuchtung für die Ausleuchtung des Arbeitsplatzes nutzen. Diese erhellt zwar die direkte Umgebung vor dem Traktor, ist aber zum Arbeiten in der Regel nicht ausreichend. Das Licht an einem Baufahrzeug ist anders konzipiert. Es strahlt nach vorn, womit der Arbeitsbereich nicht ausgeleuchtet ist. Baustrahler lassen sich hingegen in der Höhe anpassen. Somit lässt sich der zu beleuchtende Bereich vergrößern, wenn der Strahler etwas in die Höhe gehoben wird.

Sicherheit an der Arbeitsstelle großschreiben

Arbeiten auf einer Baustelle ohne ausreichendes Tageslicht können ein großes Sicherheitsrisiko darstellen. Dies gilt nicht nur für die Zeit nach dem Sonnenuntergang, sondern auch für Tage, an denen es aufgrund der Witterung in der grauen Jahreszeit gar nicht richtig hell wird. Als Unternehmer sind Sie verpflichtet, für die maximale Sicherheit an der Arbeitsstelle zu sorgen. Somit kann der Einsatz einer Beleuchtung auch als Ergänzung zum Tageslicht empfehlenswert sein. Der Einsatz von Strahlern mit hoher Leistung bringt Ihnen folgende Vorteile:

  • Flexibler Einsatz möglich: Platzieren Sie den Strahler dort, wo Sie ihn benötigen
  • Verschiedene Modelle mit unterschiedlicher Lichtleistung zur Auswahl
  • Strahler lassen sich drehen und in der Neigung verstellen
  • Einfacher Auf- und Abbau
  • Langlebige Leistung durch LED-Lampen

Weiterhin sind die Strahler absolut witterungsbeständig. Das Weiterarbeiten ist bei Regen und Schnee nicht gefährdet. Auch direkte Sonneneinstrahlung kann die Leistung nicht beeinträchtigen.

Startseite
ANZEIGE