1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Tiere
  6. >
  7. Hund, Katze, Schildkröte - welches Haustier soll es sein?

  8. >
Sonderveröffentlichung

Hund, Katze, Schildkröte - welches Haustier soll es sein?

"Ich will ein Pferd, einen Hund oder eine Katze" - diesen Satz hören vermutlich alle Eltern irgendwann. Doch so aktuell wie jetzt war er selten: Spätestens seit dem zweiten Lockdown ist der Verkauf von Welpen, Kleintieren oder sogar exotischen Haustieren gestiegen. Die Menschen haben mehr Zeit in den eigenen vier Wänden zur Verfügung, Kinder wollen beschäftigt werden und die Perspektiven haben sich für viele geändert. Was sich nicht geändert hat, sind die perfekten Lebensumstände für haustierfreundliche Bedingungen. Der folgende Text gibt einen kurzen Überblick über die Auswahl des richtigen tierischen Begleiters!

Aschendorff Medien

Foto: Colourbox

Welches Tier passt zu mir?
Wenn der Gedanke an ein eigenes Haustier auf dem Tisch ist, geht es um die Frage der richtigen Tierart. Dabei gilt es nicht nur persönliche Vorlieben zu beachten, sondern auch die Rahmenbedingungen zu überprüfen. Mit diesen Fragen fällt die Auswahl leichter:

Welchen Lebensraum kann das Tier haben? Soll es auf einen Käfig, ein Terrarium oder ein Zimmer beschränkt sein?
Wer kann sich während einer geplanten oder plötzlichen Abwesenheit um das Tier kümmern?
Kuscheln und Streicheln will jedes Familienmitglied - aber wer kümmert sich um Sauberkeit, Tierarztbesuche oder andere Arbeiten?
Gibt es Allergien auf Fell oder Einstreu bei Familienmitgliedern?

Nach gründlicher Prüfung dieser Fragen ist die Entscheidung meistens sehr viel einfacher.

Haustier und Finanzen
Es gibt Tiere, bei denen sind nur die Anschaffungskosten hoch. Ein Kaninchen braucht eine gute Grundausstattung und sonst nicht viel - die Lebenserwartung von 6-8 Jahren ist übersichtlich und außer einer Kastration fallen in der Regel kaum weitere Tierarztkosten an.
Anders verhält es sich da bei Katzen, Hunden oder Exoten - hier können neben jährlichen Checks auch Krankheiten oder Unfälle für höhere Kosten im Unterhalt sorgen. Wer einen Hund vom Welpenalter an aufziehen möchte, kann bei einem Anbieter für Hundeversicherungen entsprechend vorsorgen. Gerade Rassehunde neigen häufig zu rassetypischen Krankheiten, die regelmäßige Behandlung brauchen.
Jeder Tierhalter möchte für sein Haustier nur das Beste - sollte aber auch überlegen, ob die Kosten ein Haustierleben lang getragen werden können. Und das teure Futter für eine Perserkatze ist im Monat ähnlich kostspielig wie das eines Deutschen Schäferhundes.

Alter von Hund und Halter
Neben den Aspekten von Platz, Versorgung und Kosten spielt auch das Lebensalter der Haustiere eine entscheidende Rolle beim Kauf. Wer Kinder hat, sollte bedenken, dass diese vielleicht gerade in der Pubertät mit dem Tod eines Hundes ihren besten Freund verlieren - oder aber längst ausgezogen sind, wenn die griechische Landschildkröte gerade erwachsen geworden ist.

Ob für Erwachsene, für Kinder oder für die ganze Familie - sich um ein Haustier zu kümmern ist eine schöne Sache. Um sich selbst vor Überraschungen zu schützen, sollte man nie einen Impulskauf tätigen, sondern sich nach Möglichkeit genau über die Herkunft des Tieres und seine Bedürfnisse informieren. Perfekt vorbereitet, finanziell abgesichert und gut ausgerüstet wird dann ein tierischer Spaß daraus.

Startseite