1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Wohnen
  6. >
  7. Bauland in Münster – Preise, Lage und alle wichtigen Details

  8. >

Bauland in Münster – Preise, Lage und alle wichtigen Details

Vor allem junge Menschen und Familien träumen häufig vom eigenen Grundstück mit Traumhaus. Ein eigenes Haus zu bauen ist allerdings eine Mammutaufgabe und will gut durchdacht sein. Ist der Wunsch nach einem Eigenheim stark, gilt es, ein passendes Grundstück für den Traum zu finden. Dabei gibt es jedoch ein paar wichtige Details, die potenzielle Bauherren kennen sollten.

Aschendorff Medien

Ein geeignetes Grundstück für das eigene Haus zu finden ist nicht schwer. Foto: Pixabay.com © Kapa65

Die richtige Grundstückslage und -art

Bei Immobilien geht es meist um eins: die richtige Lage. Wer Bauland sucht, muss sich überdies noch mit weiteren Kriterien befassen. Denn nicht jedes potenzielle Grundstück ist bereits erschlossen und kann sofort bebaut werden. Besonders günstig in der Anschaffung ist sogenanntes Bauerwartungsland. Diese Art von Grundstück hat jedoch einen Nachteil: Es ist nicht sicher, ob jemals Bauland daraus wird. Dementsprechend ist Bauerwartungsland auch nicht erschlossen, sodass ein geplanter Hausbau hier mit hohen Zusatzkosten verbunden ist. Zielführender ist es, zu Beginn etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und Bauland zu kaufen. Dieses ist bereits erschlossen und kann – nach Genehmigung des Bauantrags – sofort bebaut werden.

Die ideale Grundstückslage ist Geschmackssache. Manche künftigen Eigenheimbesitzer möchten ein Grundstück, das bereits in einer Nachbarschaft eingebunden ist. Schulen, Dinge des täglichen Bedarfs und eine Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist hier bereits verfügbar. Andere möchten besonders ruhig wohnen. Als Faustregel gilt: Je besser angeschlossen ein Grundstück ist, desto teurer ist es auch.

Den Preis intelligent verhandeln will gelernt sein

Nicht nur der Erschließungsgrad und die Grundstückslage ist entscheidend für den späteren Preis. Dieser hängt auch von Nachbargrundstücken, Größe und Beschaffenheit ab. Es gilt also, sich detailliert zu informieren, bevor ein Kaufvertrag abgeschlossen werden kann. Denn nicht selten veranschlagen Vorbesitzer einen relativ hohen Preis für ihre Grundstücke. Dieser lässt sich möglicherweise noch verhandeln, sodass der Käufer Geld sparen kann.

Eine gute Grundlage für die Recherche ist der Bodenrichtwert. Er ist kein Verkehrswert, sondern ein Durchschnittswert für Grundstücke einer bestimmten Zone oder Lage. Er bezieht sich dabei immer auf unbebaute Grundstücke. So können Bauherren am Bodenrichtwert Münster ablesen, wie teuer vergleichbare Grundstücke in der Vergangenheit waren. Daran und an den Verkaufspreisen für gleichwertige Grundstücke sowie durchschnittliche Quadratmeterpreise in der Gegend lässt sich mit etwas Übung ablesen, ob der verlangte Preis gerechtfertigt ist. Mit diesem Wissen kann ein Käufer über den Preis verhandeln und möglicherweise Geld sparen.

Münster ist nicht nur bei Studentinnen und Studenten eine beliebte Stadt. Auch junge Familien leben gern hier. Foto: Pixabay.com © hpgruesen

Münster – eine Stadt für junge Menschen

In Münster leben Statistiken zufolge, vor allem junge Menschen. Der Altersdurchschnitt der Münsteraner liegt bei 41 Jahren. Da Münster eine Universitätsstadt ist, lassen sich viele Studierende hier nieder. Gleichzeitig leben viele Familien in Münster, die die wichtigste Zielgruppe für Bauland darstellen. Denn was gibt es Schöneres als ein eigenes Haus mit großem Garten dahinter, in dem die Kinder nach Herzenslust toben können? Dennoch ist es so, dass die Preise für Immobilien und Bauland im Münster immer weiter steigen. Nicht nur in Metropolen wie Hamburg, Berlin oder München sind Immobilien mittlerweile kaum noch bezahlbar. Für Münsteraner ist es besonders wichtig, bezahlbares Bauland zu finden, um ihren Traum zu verwirklichen. Nicht zuletzt deshalb ziehen immer mehr Familien ins Umland und raus aus der Stadt.

Der Hausbau gestaltet sich oft langwierig und ist mit dem Risiko verbunden, dass ein Gewerk nicht zuverlässig arbeitet. Foto: Pixabay.com © paulbr75

Bauen oder Kaufen?

Für potenzielle Grundstückskäufer stellt sich häufig die Frage, ob es nicht sinnvoller ist, ein fertiges Haus zu kaufen und an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Dabei gibt es für beide Varianten Vor- und Nachteile. So kann ein selbst gebautes Eigenheim auf dem eigenen Grundstück sehr viel individueller sein als ein fertiges Haus. Gleichzeitig ist der Bau natürlich viel zeitaufwendiger und mit mehr Risiken verbunden. Preislich sind beide Varianten etwa gleichauf. Die Immobilienpreise in Münster sind zuletzt weniger stark angestiegen, sodass ein Hauskauf sich ebenso lohnen kann wie der Bau.

Wer mit dem Gedanken spielt, ein Haus zu bauen oder zu kaufen, sollte sich zunächst mit seinen eigenen Vorstellungen vertraut machen. Wenn diese sehr individuell oder extravagant sind, kann es logisch sein, selbst zu bauen. Gleichzeitig gibt es viele schöne Häuser in Münster, die zum Verkauf stehen. Hier werden viele Familien schnell fündig und können dann mit kleinen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten ihr eigenes kleines Paradies schaffen.

Startseite